Steinach Felsenhexen planen ihr Elfjähriges

Steinach - In der sehr gut besuchten 19. Generalversammlung der Kreuzbühler Felsenhexen im Gasthaus s’Mellerts wurde auf ein erfolgreiches und aktives Vereinsjahr zurückgeblickt. Bei den anstehenden Neuwahlen gab es einige Veränderungen, die Führungsspitze stellte sich zur Wiederwahl.

Im Tätigkeitsbericht des Neuner-Rats blickte Oberhexenmeister Marco Schweiß auf ein aktives Vereinsjahr zurück in dem die Zunft auch Terminen außerhalb der Fasent hatte. Nach vielen Bemühungen um einen eigenen Hexenraum zur Lagerung des ganzen Inventars gab es schließlich eine Lösung mit der Einrichtung eines Raumes im Haus des Oberhexenmeisters. Sein Bericht endete mit dem Hinweis auf das elfjährige Bestehen im Jahr 2016, das laut erster Planung am 9. und 10. Januar 2016 groß gefeiert werden soll. Am Samtstagabend soll es ein Narrendorf im Gebiet Rathaus-Schule-Halle geben und am Sonntag einen großen Umzug. Hierbei sind alle Mitglieder gefragt und es werden Arbeitspläne erstellt.

Hexenmeister Marcel Giesler berichtete von der Anschaffung von zwei neuen Häs für Aktive. In ihrem letzten Kassenbericht konnte Stefanie Brucker am Ende von einem erfreulichen Plus berichten.

Der Vorsitzende der Narrenzunft Steinach, Matthias Griesbaum, sprach mangels eines Gemeindevertreters die einstimmig gefasste Entlastung der Gesamtvorstandschaft aus und übernahm auch die Wahlleitung. Nach einem Aufnahmestopp vor zwei Jahren war nun wieder die Aufnahme neuer Aktiver möglich. Die neun Anwärter stellten sich kurz persönlich namentlich vor. Es sind dies Sendy Riehle, Petra Trenkle, Seline Koller, Sivanna Schnaitter, Marlene Moser, Jana Neumaier, Carmen Volk, Aileen Volk und Rebecca Kaiser. Der Narrenfahrplan 2015 mit seinen vielen Terminen wurde von Oberhexenmeister Marco Schweiß vorgestellt. Begonnen wird am 10. Januar mit dem Hexenbesenstellen auf dem Kreuzbühl und dem anschließenden "Hexen-Bööörner" in der Halle.

Danach ist man jedes Wochenende unterwegs und besucht verschiedene Narrenzünfte. Aktiv wirken die Felsenhexen natürlich bei der Steinacher Fasent mit. Narrenvater Matthias Griesbaum gab zum Jubiläum der Narrenzunft schon einige Hinweise. Bei den geheim durchgeführten Wahlen wurden für die nächsten drei Jahre jeweils mit großer Mehrheit gewählt: Oberhexenmeister Marco Schweiß, Hexenmeister Marcel Giesler, Monetenhex Sven Conrad (neu), Kritzelhex Stefan Müller (neu), fünf Beisitzer mit Nadine Dold (bisher Kritzelhex), Daniel Schmid (neu), Ann-Kathrin Näger (neu), Bertram Ries, Sandra Singler. Mit Jasmin Gißler und Johanna Buchholz wurden für das Geschäftsjahr 2014/2015 zwei neue Kassenprüfer gewählt.

Oberhexenmeister Marco Schweiß verabschiedete und würdigte drei bisherige Vorstandsmitglieder, die bei den Wahlen auf eigenen Wunsch nicht mehr kandidierten.

Stefanie Brucker gehörte im Jahr 2005 zu den Gründungsmitgliedern und war als Kassiererin Hüterin der Finanzen. Ihr Ausscheiden ist familiär begründet, sie wurde Mutter ihres zweiten Kindes.

Nach dreijähriger Tätigkeit als Beisitzer verlässt Polo (Marco) Brosemer aus beruflichen Gründen den 9er Rat. Verabschiedet wurde auch nach dreijähriger Beisitzertätigkeit Stefan Ketterer. Alle bekamen als Dank kleine Präsente.