Sommer-Outfits gesucht Haslacher Kleiderkarussell braucht mehr Helfer

Christine Störr
Elfriede Stöhr betreut das Kleiderkarussell in Haslach. Die Kolpingfamilie sucht dringend weitere Helfer. Foto: Störr

Das Kleiderkarussell der Haslacher Kolpingfamilie hat einen guten Ruf und mittlerweile ein Einzugsgebiet von Schapbach bis Offenburg. Organisiert durch Elfriede Stöhr, werden dringend weitere helfende Hände gesucht – und Sommerkleider.

Haslach - "Geflüchtete Frauen aus der Ukraine fragen gezielt nach Sommerkleidern", erklärt Elfriede Stöhr, während sie einen ganzen Schwung Kinderkleider durchsieht und vorsortiert. Es gehe ausdrücklich nicht um Röcke, Blusen oder T-Shirts, sondern um richtige Kleider, die modisch ansprechend und aktuell sind. Denn auch, wenn die Frauen vor dem Krieg geflohen seien und alles verloren hätten, würden sie sich gerne schön anziehen.

Kinderschuhe, Spielzeug und Fahrradhelme fehlen

Große Lücken gibt es außerdem im Regal für Kinderschuhe bis Größe 28, die Spielzeug-Auswahl ist deutlich reduziert und Fahrrad-Helme sind weder für Kinder noch für Erwachsene vorhanden. Das Team des Kleiderkarussells freut sich über jede Spende, die montags und freitags im ehemaligen "Kasten" bei der Kirche abgegeben werden können.

Und das Team ist auf der Suche nach Verstärkung. "Wir könnten mindestens fünf bis sechs weitere Helfer brauchen, auch wenn sie nur einmal im Monat eine Schicht von 15.30 bis 18 Uhr übernehmen können", rechnet Elfriede Stöhr.

Ihr ist es wichtig, dass die Helfer Freude an der Aufgabe im Umgang mit den Menschen haben und diese auch nicht verlieren.

Wie groß der Bedarf an Unterstützung in Haslach und der Region ist, zeigen die aktuellen Nutzer-Zahlen. In den ersten fünf Monaten des Jahres wurden bereits so viele Besucher registriert wie im gesamten Vorjahr.

Wer mitmachen will, sollte aufgeschlossen sein

"Wir haben bis jetzt etwa 180 Familien unterstützt, das sind insgesamt rund 350 Personen", erklärt die Organisatorin. 200 Besuche gab es bis am Montagabend in der Kleiderkammer, wer von auswärts komme würde vorher einen Termin vereinbaren. Und auf die Nachfrage, welche Eigenschaften man als Helfender am besten mitbringt, sind sich die Frauen im Team schnell einig. Man sollte aufgeschlossen und den Menschen zugewandt sein, eine gewisse Toleranz-Grenze und Humor mitbringen und über eine innere Ruhe verfügen.

Rund ums Kleiderkarussell gibt es unter Telefon 07832/9 78 97 13 Informationen, außerdem können Termine vereinbart werden. Die Öffnungszeiten sind freitags und alle zwei Wochen auch montags von 15.30 bis 17.30 Uhr, die Abgabe von Spenden ist von 15 bis 15.30 Uhr möglich.