Seelbach Zwischen Cevapcici und Mundart

Die Kulturtage Seelbach finden von Freitag, 22. März, bis Samstag, 6. April, statt. Die Besucher dürfen sich wieder auf ein abwechslungsreiches Programm aus den Bereichen Musik, Comedy, Tanz, Theater und Mundart freuen.

Seelbach (red/web). Für alle Generationen und Kulturgeschmäcker ist etwas dabei, wie die Gemeinde Seelbach mitteilt. All dies ist aber nur durch die enge Verbundenheit und Mithilfe der Sponsoren bei den Kulturtagen möglich. "An erster Stelle sind hier die Firma Julabo, New-Albea und die Lahrer Zeitung zu nennen." Folgendes Programm ist bei den Kulturtagen Seelbach 2019 vorgesehen:

Boris Stijelja, "Voll integriert! Aber mein Schutzengel hat Burnout", Freitag, 22. März, 20 Uhr, Bürgerhaus, 16 Euro: Boris Stijelja ist Kroate mit deutschem Migrationshintergrund. In Mannheim geboren, wuchs er in Kroatien auf. Sein deutschkroatisches Leben schwankt stets zwischen Cevapcici, Weinfest und Kehrwoche. In seinem Programm stolpert der Kabarettist durch die Kulturen.

  Unduzo, "Schweigen Silber – Reden Gold", Samstag, 23. März, 20 Uhr, Bürgerhaus, 16 Euro: Mit ihrem dritten Album "Schweigen Silber – Reden Gold" ist die Freiburger Vocalband "Unduzo" wieder zu Gast in Seelbach. A-Cappella ist das kreative Werkzeug der fünfstimmigen Band, um die eigenen musikalische Einflüsse und Ideen auf die Bühne zu bringen. Beheimatet sind die Songs in den zahlreichen Facetten der Popmusik. Das Publikum bleibt dabei nicht nur passiver Konsument, sondern wird interaktiv Teil der Show.

Figurentheater Schwank, "Das Geheimnis der Erde", Sonntag, 24. März, 11 Uhr, Bürgerhaus, sechs Euro, für Kinder ab vier Jahren: Der kleine Regenwurm Paule und sein Großvater erleben lustige und spannende Abenteuer. Mit aufwendigem Bühnenbild, witzigen Dialogen, skurrilen Stimmen und eigens komponierter Musik unterhält Gregor Schwank sein junges Publikum.

Alemannisches Theater Kehl, "Drei Damen im Paradies", Freitag, 29. März, 20 Uhr, Bürgerhaus, 14 Euro: Das Alemannische Theater Kehl ist mit dem neuen Stück "Drei Damen im Paradies" zum zweiten Mal zu Gast in Seelbach, heißt es in der Ankündigung. Drei in die Jahre gekommene Damen stranden in einer ebensolchen Villa, die sie kurzerhand adoptieren wollen. Sie träumen sich gerade in ihr Paradies, da taucht ein Fremder auf und meldet Besitzansprüche an. Gut, dass er ein sehr schwaches Herz hat. Stenzel & Kivits, "The Impossible Concert", Samstag, 30. März, 20 Uhr, Bürgerhaus, 16 Euro: In ihrer Comedyshow ist kein klassisches Thema vor ihren Improvisationen und Persiflagen sicher. Ebenso werden Jazz, Pop und Folklore mit außergewöhnlichen und einfallsreichen Musikinstrumenten interpretiert. Nicht von ungefähr wird das Duo mit Preisen überhäuft und international zu den wichtigsten Comedyfestivals eingeladen.

Bruno Thost und Freunde, "Von der Operette zum Musical", Sonntag, 31. März, 11 Uhr, Bürgerhaus, 17 Euro: Bruno Thost, Mitinitiator und Ehrenintendant der Freilichtspiele Seelbach, und Freunde unterhalten mit einem bunten Blumenstrauß schöner Melodien aus bekannten Operetten und Musicals.

Flora Wenczel und Josef Weis, "Bollyhood – Mit dem Bollenhut durch die Welt", Donnerstag, 4. April, 19.30 Uhr, Haus am Alten Bantlehof in Wittelbach, sieben Euro: Wenczel und Weis haben einen originalen Schwarzwälder Bollenhut in einen Rucksack gepackt und mit auf Weltreise genommen. Vierzehn Monate waren sie unterwegs. Den Bollenhut haben sie einheimischen Frauen gezeigt und sie mit diesem in der jeweiligen lokalen Umgebung porträtiert. Dabei entstanden schöne Bilder, jeweils verknüpft mit der Geschichte einer Person oder ihrer ganzen Familie.

Karl-Heinz Debacher und Wolfgang Miessmer, "Alemannisch gschwätzt un gsunge", Freitag, 5. April, 20 Uhr, Haus am Alten Bantlehof Wittelbach, zehn Euro: Karl-Heinz Debacher erzählt in Mundart heitere Geschichten und Anekdoten, die augenzwinkernd von alltäglichen Merk- und Denkwürdigkeiten erzählen. Begleitet wird er von Wolfgang Miessmer auf seiner "Quetschkommod".

Amira el Amar, "Venezia Arabica", Samstag, 6. April, 20 Uhr, Bürgerhaus, 16 Euro: Im ersten Teil des Abends werden Besucher in die bunte Welt des Morgenlandes entführt. Wer brachte die Pest nach Venezien und wie verschwand sie wieder? Das ist das Thema des zweiten Showteils. Die Ankündigung verspricht eine fulminante Bühnenshow von Amira el Amar, ihren Gästen und Ensemble.

Eintrittskarten für die Veranstaltungen sind ab sofort im Vorverkauf in der Kultur und Tourist-Info Seelbach unter Telefon 07823/94 94 52 oder per E-Mail an tourismus@seelbach-online.de erhältlich. Auch Gutscheine können erworben werden.

  • Bewertung
    0