SV Rust Tabellenführer in der Bezirksliga Offenburg Standards werden Seelbach zum Verhängnis

Der FSV Seelbach verlor am zweiten Spieltag gegen den SV Oberkirch mit 1:3. In den ersten 10 Minuten kassierten die Schuttertäler dabei gleich zwei Gegentore nach Standardsituationen. Foto: Künstle

Bezirksliga: Früher Rückstand des FSV gegen Oberkirch / SV Rust erklimmt Tabellenspitze / Oberschopfheim siegt in Willstätt

Der neue Tabellenführer in der Bezirksliga Offenburg heißt SV Rust. Eine starke erste Halbzeit bei der Zweitvertretung des SC Lahr legte den Grundstein. Der FSV Seelbach hingegen erlebte gegen Oberkirch eine rabenschwarze Anfangsphase.

 VfR Willstätt – SV Oberschopfheim 2:3 (0:1). Erneuter Rückschlag für den VfR. Die Defensive des Gastgebers zeigte sich zwar verbessert, doch schon zur Pause (0:1) hätte der Gast klarer führen können. Willstätt machte dem SVO das Toreschießen einfach zu leicht. Nach dem Doppelschlag nach Seitenwechsel brache Pauli seine Farben zwar wieder heran, ja Huft legte sogar mit dem 2:3-Anschlußtreffer nach. Erst in der Schlussphase wurde die Seger-Truppe dann endlich druckvoller und drängte, doch zum Ausgleich sollte es nicht mehr reichen.

Tore: 0:1 Rösler (33.), 0:2 Schneider (59.), 0:3 Peters (66.), 1:2 Pauli (73.), 2:3 Huft (80.).

SC Lahr 2 – SV Rust 1:3 (0:2). Der SV Rust entführten beim Gastspiel auf der Lahrer Klostermatte gegen das U23-Team des SC drei Punkte und grüßen von der Tabellenspitze. Den Grundstein für den nicht unverdienten Sieg legte die Ey-Truppe in Durchgang eins. Hier gaben die Gäste den Ton an, das junge gastgebende Team einfach zu brav, zu verhalten, kam (noch) nicht in die Gänge. Das änderte sich nach dem Pausentrunk, jetzt Lahr aggressiver, mutiger, der Lohn: der Anschlusstreffer. Doch als alle mit dem Ausgleich rechneten, schlug Dany Paris zum 1:3 zu.

Tore: 0:1 Schlotgauer (31.), 0:2 Paris (40.), 1:2 Bulgakov (67.), 1:3 Schlotgauer (90.)

SV Oberharmersbach – FV Sulz 3:2 (1:2). Nach dem Auftaktremis beim Derby in Hornberg durfte Markus Lach gestern auf heimischem Grün den ersten Saisonsieg feiern. Und das gegen den FV aus Sulz, der noch besser mit einem Sieg startete, auch beim zweiten Auftritt eine gute Leistung bot. Dass sich die Gelb-Schwarzen am Ende mit 2:3 knapp geschlagen geben mussten, lag nicht an der gezeigten Leistung, sondern an einem späten Traumtor von Frank Echle, der aus knappe zwanzig Metern genau in den Winkel des Sulzer Tores traf. Auch großen Anteil am Sieg hatte SVO-Keeper Steffen Till.

Tore: 1:0 Gutmann (1.), 1:1 Binder (9.), 1:2 Koch (37.), 2:2 S. Kornmayer (75.), 3:2 Echle (84.).

FSV Seelbach – SV Oberkirch 1:3 (0:2). Der SV Oberkirch spielte sich beim FSV in Seelbach den Frust über den unnötigen Punktverlust im letzten Heimspiel von der Seele und setzte sich beim Topfavoriten der Bezirksliga mit 3:1 durch, durfte also nach dem Auftaktmissgeschick nun über den ersten Dreier freuen. Die Gäste nutzen in den ersten 45 Minuten gleich zwei Standardsituation aus und verabschiedeten sich mit einem 2:0 in die Pause. Nach dem Anschlusstreffer durch Gür keimte beim FSV nochmals Hoffnung, die Schefelke in der Nachspielzeit zunichte machte.

Tore: 0:1 Löbsack (4.), 0:2 Lukic (9.), 1:2 Gür (86.), 1:3 Scheffelke (90.+4)

SG Ichen-/Altenheim – FV Unterharmersbach 3:2 (1:0). Zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel. Die SG wurde im Verlauf der ersten Hälfte stärker. Mehrere Freistöße konnten jedoch nicht genutzt werden. Moritz Lieb traf nach einem Eckball per Kopf zum 1:0. In der 42. Minute 15-minütige Unterbrechung des Schiedsrichter aufgrund eines Gewitters. In der zweiten Halbzeit ging es hin und her. Mit einem Heber bezwang Rennwald den Schlussmann zum 2:0. Als Dirk Feger in der 77. Minute das 3:0 für die SG erzielte, dachte man das Spiel ist entschieden. Doch Unterharmersbach kam nochmal auf 3:2 heran.

Tore: 1:0 Lieb (26.), 2:0 Rennwald (66.), 3:0 Feger (77.), 3:1 Moser (82.), 3:2 Alender (88.).

  • Bewertung
    2