Seelbach Spielerisch mit allen Sinnen lernen

Julabo-Geschäftsführer Markus Juchheim (Dritter von rechts) besuchte mit einem Team seines Unternehmens die Verantwortlichen des Abenteuerspielplatzes im Lahrer Hebelpark. Foto: Julabo-Stiftung Foto: Lahrer Zeitung

Der Abenteuerspielplatz Lahr hat von der Julabo-Stiftung eine Spende in Höhe von 5000 Euro erhalten. Geschäftsführer Markus Juchheim besuchte den Spielplatz, um sich vor Ort ein Bild über die Verwendung der Spende zu machen.

 

Lahr/Seelbach (red/web). Der Abenteuerspielplatz befindet sich auf dem Gelände des Hebelparks in Lahr in unmittelbarer Nähe zur Johann-Peter-Hebel-Schule. Das Einzugsgebiet erstreckt sich laut einer Mitteilung von Julabo jedoch weit über die Lahrer Stadtgrenzen hinaus: Familien aus dem Schuttertal, Friesenheim und aus dem Ried sind regelmäßig und gern gesehene Gäste.

Der Spielplatz sei für alle da und biete insbesondere Kindern und Jugendlichen im Alter von sechs bis 14 Jahren einen geschützten Spiel- und Erlebnisraum, in dem sie Erfahrungen mit der Natur erleben und den wertschätzenden Umgang mit der Umwelt kennenlernen. "Die Beschäftigung mit den vier Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft fördert ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen und dies wird von acht ehrenamtlichen und zwei hauptamtlichen Mitarbeitern mit sehr viel Leidenschaft begleitet", heißt es weiter. Juchheim und sein Team seien fasziniert gewesen, mit welcher Begeisterung scheinbar alle mit irgendetwas beschäftigt waren und dabei sehr viel Spaß hatten.

Konzept vereint Kinder und Erwachsene

Das Konzept vereint Kinder und Erwachsene, die an einem Strang ziehen und gemeinsam entwickelte Projekte umsetzen. So entstand unter anderem eine große Feuerstelle, eine Open-Air-Badewanne und ein Lehmofen. Momentan bauen die Kinder an mehrstöckigen Hütten. Das benötigte Material wird regelmäßig durch Sachspenden sichergestellt. Bei allen Angeboten werden auf spielerische Weise Umgangsformen, Verantwortung, Teamarbeit, handwerkliche Fähigkeiten und Kreativität gefördert.

"Das sind alles wichtige Eigenschaften für den guten Mitarbeiter von morgen", freut sich Juchheim. Die größte Herausforderung bestehe sicherlich darin, die Arbeitsplätze und somit den Erhalt des Abenteuerspielplatzes, der von Spenden und sozialem Engagement lebt, weiterhin finanziell zu sichern. "Mit unserer Spende konnten wir dazu beitragen, das macht uns sehr stolz", so Juchheim. Die Verantwortlichen bedankten sich beim Julabo-Team für die Spende und auch für den Besuch. Weitere Infos über den Abenteuerspielplatz gibt es unter www.abenteuerspielplatzlahr.jimdo.com.

Nach der Premiere im vergangenen Jahr wird die Julabo-Stiftung auch 2018 soziale Einrichtungen, Vereine und Institutionen in der Region im Umkreis von 50 Kilometern rund um Seelbach unterstützen. Bewerben können sich Interessierte bis zum 7. September. Alle Infos zu den Modalitäten gibt es im Netz unter julabo-stiftung.org

  • Bewertung
    0