Bezirksliga Seelbach will im Derby zur Form finden

Auf dem heimischen Kunstrasen läuft es für den FSV Seelbach (in Weiß) bisher noch nicht nach Plan. Der Erfolg soll ausgerechnet im Derby gegen Sulz zurückkommen. Foto: Künstle

Bezirksliga: FSV tritt gegen FV Sulz an / Nachbarschaftsduell in Oberharmersbach

Die Bezirksliga steht am kommenden Spieltag ganz im Zeichen der Derbys. Um im Aufstiegsrennen dran zu bleiben, setzt der FSV Seelbach im Nachbarschaftsduell mit Sulz auf einen Sieg.

VfR Willstätt - SV Linx II (Samstag, 16 Uhr). Während sich die Linxer Reserve noch ungeschlagen im Spitzenfeld tummeln darf, spricht man beim VfR nach drei Niederalgen von einem totalen Fehlstart. Dennoch herrscht laut Spielertrainer Christian Seger noch keine Panik. Ob’s nach dem Spiel gegen Linx dabei bleibt?

Zeller FV - VfR Hornberg (Samstag, 16.30 Uhr). Der ZFV geht nach dem ersten Punkt mit viel Mut und Selbstvertrauen ins Derby gegen Hornberg. Noch steht in der Spalte "Siege" bei bei-den bei Null. VfR-Coach Armbruster sah bei der Niederlage gegen Seelbach gute Szenen aber abgezocktere Gäste. Und genau das fehlt noch seinem Team.

SV Rust - VfR Elgersweier (Sonntag, 15 Uhr). Rust kam überrachend gut aus den Startlöchern, musste sich aber zuletzt im Spitzenduell erstmals geschlagen geben. "Kein Beinbruch", sagte Spielertrainer Ey nach Spielschluss in Haslach. Zu Hause gegen Elgersweier stehen die Zeichen wieder auf Sieg.

SV Oberharmersbach - FV Unterharmersbach (Sonntag, 15 Uhr). Die gastgebende Lach-Truppe geht zumindest rangmäßig als leichter Favo-rit ins Harmersbachtal-Derby. Doch mit einem lockeren Sonntagsspaziergang darf der SVO-Coach sicherlich nicht ausgehen. Denn das erklärte Ziel der Gäste ist: alles, nur nicht verlieren.

SV Renchen - SV Oberschopfheim (Sonntag, 15 Uhr). Dass Renchen auch heuer oben mitspielt, ist schon nach drei Spielen klar. Wegen oder gerade nach dem überraschenden Pokalaus am Mittwoch nimmt Trainer Dieter Schindler sein Team in die Pflicht und verlangt gegen den SV aus Oberschopfheim den zweiten Saisonsieg.

FSV Seelbach - FV Sulz (Sonntag, 15 Uhr). Auch im Südbezirk der Liga steht ein interessantes, offenes Derby an. Der FSV Seelbach, auswärts hui, konnte daheim noch keine Lorbeeren ernten. "Es ist an der Zeit, dies zu ändern", erinnert Trainer Markus Höpfner seine Schützlinge, um das Ziel Aufstieg nicht noch weiter zu gefährden.

SG Freist/Rheinbischofsheim - SV Oberkirch (Sonntag, 15 Uhr). Die SG geht gegen Oberkirch nach dem ersten Erfolg in Hornberg gestärkt ins Heimspiel gegen Oberkirch. Der SV hat zwar noch nicht verloren, aber auch noch nicht voll überzeugen können. Der Ausgang der Partie ist also offen.

SV Haslach - SC Lahr II (Sonntag, 17 Uhr). Der Spitzenreiter SV Haslach beschließt gegen die SC-Reserve aus Lahr – erneut vor eigenem Publikum – den vierten Spieltag der Bezirksliga. Das Ziel der Leukel-Truppe ist es nun, nach Erreichen des Pokal-Achtelfinales mit einem Erfolg weiterhin von ganz oben in der Tabelle auf die Kontrahenten zu schauen.

  • Bewertung
    0