Seelbach Sandsteinkreuz saniert und neu gesegnet

Dekan Johannes Mette (Vierter von rechts) hat das Sandsteinkreuz neu geweiht. Foto: Vögele Foto: Lahrer Zeitung

Das Sandsteinkreuz auf dem Seelbacher Kirchplatz ist 185 Jahre alt. Jetzt ist das Kleinod aus vergangenen Zeiten saniert worden.

 

Seelbach (av). ­ Es war eine gute Idee des Gemeindeteams der Pfarrgemeinde Seelbach, das historische Kreuz auf dem Kirchplatz zu sanieren und so für die Nachwelt zu erhalten. Gläubige werten dies als erfreulichen Schritt des öffentlichen Bekenntnisses zum Zeichen der Erlösung. Wie die Inschrift auf dem Kreuz vermerkt, wurde es 1833 vor der alten Kirche auf dem damaligen Friedhof aufgerichtet. Wer die Stifter waren und weshalb es aufgestellt wurde, ist nicht erwähnt. Zu Zeiten der Aufstellung dieses Kreuzes wehte der Kirche ein scharfer Wind ins Gesicht: Kurz zuvor fand die Säkularisation statt, der Streit um Landeskirchen und der badische Kulturkampf machten das kirchliche Leben nicht leicht. Seit dieser Zeit verkündet das hohe Kreuz die Überzeugung, dass in diesem Zeichen Christus die Welt erlöst hat. Nach einem festlichen Gottesdienst segnete Dekan und Pfarrer Johannes Mette mit großer Assistenz das neu renovierte Steinkreuz und stellte alle, die dieses Kreuz ehren, dem Segen Gottes anheim. Ein Anlass, an dem zahlreiche Gläubige teilgenommen haben.

  • Bewertung
    0