Seelbach Leere Straßen statt Menschenmassen

Seelbach. Würstchenbuden, "Butschauto"-Stationen und zahlreiche Besucher: All das fehlte in Seelbach an diesem Wochenende. Der Katharinenmarkt wird schmerzlich vermisst.

Das Wetter wäre ideal gewesen. Am Sonntagvormittag bedeckte kaum eine Wolke den Himmel. "Jetz isch wieder mol so richtiges Kätherlismärktwetter" – so hätte sich der Seelbacher wohl gefreut. Aber das Wochenende gab keinen Anlass zur Freude, denn der diesjährige Katharinenmarkt fiel der Corona-Pandemie zum Opfer.

Kein Kinderlachen und keine lauten Gespräche am Weinstand. Stattdessen lag eine seltsame Stille über der Gemeinde. Wohl nicht nur der Markt-Absage, sondern auch dem November-Lockdown geschuldet, waren kaum Menschen auf den Straßen unterwegs.

2021 soll die Uhr wieder das größte Fest des Ortes ankündigen

Auch wenn das Bild sicher viele Seelbacher geschmerzt hat – das Verständnis für die Absage ist groß (wir berichteten). Die Hoffnungen ruhen auf einen regulären Katharinenmarkt im kommenden Jahr. "Ein Jahr ohne Katharinenmarkt? Das hätte ich mir genauso wenig vorstellen können, wie dass Donald Trump mal Präsident der USA ist.

Doch gerade darum lohnt der Blick nach vorne: 2021 wird Trump weg und der Katharinenmarkt wieder da sein", sagte etwa Martin Kopf, der zum historischen Marktauftakt regelmäßig in der Tanzgruppe mitmacht.

2019 war auf dem Markt so viel los, dass die Gemeinde das Busangebot erweiterte und am Wochenende 37 Linienfahrten angeboten wurden. Mit Spannung wurde die Vorstellung der Katharina erwartet. Die 17-jährige Laura Fehrenbach übernahm das Amt als bislang Jüngste.

Der Countdown auf der Internetseite der Gemeinde Seelbach zum 565. Katharinenmarkt 2020 wurde schon vor mehreren Wochen gestoppt. Für 2021 soll die Uhr wieder das größte Fest des Ortes ankündigen.

Marktessen

Die Seelbacher Metzgerei Weber bietet trotz der Absage des Katharinenmarkts die "Kätherlismärktwürste" an, allerdings zum selbst Grillen. Auch andere traditionelle Katharinenmarkt-Speisen wie Rindfleisch mit Meerrettich oder Ochsenschwanzsuppe sind im Angebot. In den Seelbacher Bäckereien Dilger, Hug und Krämer gibt es die "Katharinenmarktwecken".

  • Bewertung
    0