Seelbach Laufen ist seine Leidenschaft

Bernhard Singler wird von seiner Frau Elfriede bei seinem Hobby Laufen unterstützt. Foto: Bühler Foto: Lahrer Zeitung

Seelbach. Bernhard Singler, 70 Jahre alt, ist ein passionierter Langstreckenläufer. Im vergangenen Jahr hat er es in seiner Altersklasse zum Ortenaumeister über zehn Kilometer gebracht. Der ehemalige Fußballer der SG Schweighausen startet seit Jahrzehnten für die Laufgemeinschaft LG Geroldseck.

Singler wohnt im Haus seiner Frau Elfriede, die in der Vergangenheit selbst eine leidenschaftliche Läuferin war, hoch auf dem Schönberg. Aufgewachsen ist er in Schweighausen, wo er auch zur Schule ging. Von Beruf war er Industriekaufmann und Bilanzbuchhalter. "Das Laufen war für mich ein Ausgleich zur Büroarbeit", berichtet er.

Mit 17 Jahren begann er mit dem Fußball im Schweighausener Verein. Doch für seinen Bewegungsdrang war ihm Fußball auf Dauer einfach zu wenig. Seinen ersten Wettkampf als Läufer bestritt er dann 1973 beim TuS Reichenbach. Diese Wettkämpfe waren Vorläufer des heutigen Nikolauslaufs der LG Geroldseck. Dort ist Singler seit vielen Jahren ein sportliches Aushängeschild des Vereins.

Seinen ersten Marathon bestritt er bereits 1974. Seine beste Zeit über die 42,2 Kilometer erzielte er 1997 in Karlsruhe: drei Stunden und 28 Minuten. Mit seinem Hobby ist er weit rumgekommen, er hat insgesamt 36 Marathons bestritten, einen auch in Athen. 2003 wurde der langjährige Feuerwehrkommandant von Seelbach sogar deutscher Meister in der Marathon-Mannschaft, Altersklasse M50, zusammen mit seinen Teamkollegen Karl Henninger und Horst Melzer. "Ich habe es damals nicht begriffen, dass wir tatsächlich deutscher Meister sind", erinnert sich der sympathische Rentner schmunzelnd an seinen größten sportlichen Erfolg. Unterstützung erhält er von seiner Frau, mit der er zwei Kinder und vier Enkelkinder hat. Elfriede Singler begleitet ihren Mann zu vielen Wettkämpfen.

Mittlerweile ist Singler auf die Zehn-Kilometer-Distanz fokussiert, die ihm am besten liegt. Im vergangenen Jahr gewann er zehn von zwölf Läufen über diese Distanz. Zuletzt wurde er am 6. Januar in Großweier Ortenau-Meister über diese Distanz.

Das Laufen macht ihm nach wie vor großen Spaß – und es hält ihn fit. In einem Alter, in dem andere Männer es sehr viel ruhiger angehen lassen, ist Singler schlank und austrainiert – seine 70 Jahre sieht man ihm nicht an.

  • Bewertung
    0