Seelbach (red/db). Spaß, Action, Gruppenspiele, Schwimmbadbesuch, Lagergottesdienst, Stadtspiel. All das wurde auch in diesem Jahr den etwa 75 Teilnehmern des Feuerwehrzeltlagers im Rahmen des Seelbacher Ferienprogrammes geboten. 25 Betreuer sorgten dafür, dass die Teilnehmer im Alter von acht bis 18 Jahren auf einem idyllisch gelegenen Zeltplatz beim Bäreneckle in Biederbach voll auf ihre Kosten kamen, teilt die Gemeinde mit. Ohne den Druck des Alltages und alleine ohne Eltern genossen die Teilnehmer die Freiheiten und konnten völlig entspannt die Zeltlagertage genießen. Langeweile gab es während der Tage nicht, dafür sorgte ein fein ausgedachtes Programm durch die Betreuer. Dank einer Spende der Julabo-Stiftung war es sogar möglich, neue Aufenthaltspavillons und Bräter für die Lagerküche zu kaufen, sodass auch das schmackhafte Essen auf modernen Geräten zubereitet werden konnte. Am Abschlussabend kochte traditionel die Feuerwehr Seelbach für die Kinder. Das "Abschlusskultessen Pfanngyros" kam da wieder sehr gut an.