Seelbach Kinder erlernen ABC des Programmierens

Die Seelbacher Jungs Jona, Finn und Louis hatten Spaß dabei, am Mini-Computer zu programmieren. Foto: Kiryakova Foto: Lahrer Zeitung

Seelbach (zk). "Calliope" ist kein Mädchen – sondern ein Mini-Computer. Mit diesem Gerät haben zehn Kinder beim Seelbacher Ferienprogramm das ABC des Programmierens ausprobiert. Im Geroldsecker Bildungszentrum ist Adrian Sutterer Lehrer für die Fächer Mathematik und Technik. Er hat "Spielerisch Programmieren" zusammen mit Rektor Daniel Janka in diesem Jahr das erste Mal angeboten. Unter den Teilnehmern waren acht Jungs und zwei Mädchen der Klassenstufen drei bis neun.

Die erste Aufgabe war, "Calliope" zum Sprechen zu bringen. Nach einer kurzen Einweisung sagte das Gerät zu allen einmal "Hallo". Sutterer sagte das so: "Damit habt ihr euer erstes Programm erstellt." Calliope, erklärte Sutterer könne aber viel mehr. Es lassen sich verschiedene Abläufe einprogrammieren. Ein Beispiel: Ein "automatives Fahrradrücklicht" misst die Helligkeit am Tag und schaltet bei Dämmerung das Licht selbstständig ein. Damit "Calliope" die Aktionen genau ausführt, müssen die Kinder der Programmieroberfläche "Roberta" korrekte Befehle geben. Jona, Finn und Louis (alle zehn Jahre alt) machte das Programmieren sichtlich Spaß. Sie spielen gerne am PC, erklärten sie. Die Erfahrung, einem Rechner etwas "beizubringen", sei aber etwas ganz anderes.

Vanessa und Clara (nach den Ferien Achtklässlerinnen) kannten einiges bereits aus dem Unterricht. Vanessa wollte noch mehr über das Programmieren lernen. Sie fand das gesamte Angebot in der Schule sehr interessant. Da beide Mädchen Erfahrung mitgebracht hatte, konnten sie "Calliope" mit eigenen Befehlen füttern.

  • Bewertung
    0