Seelbach (web). Das Känguru, das vor etwa drei Wochen in Kenzingen-Bombach aus einem privaten Gehege ausgebrochen ist, ist weiterhin auf freiem Fuß. Nach den Sichtungen in Seelbach am Sonntag und in Weisweil am Montag sei das Beuteltier noch einmal in Eichstetten am Kaiserstuhl gesichtet worden, wie Halterin Heike Oppermann auf Nachfrage mitteilte. Als sie dort ankam, konnte sie es aber nicht mehr ausfindig machen. Sie habe aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben, ihr Känguru wieder einzufangen.