Seelbach Jugend gibt Anlass zu Hoffnungen

Der Badmintonclub Seelbach hat einige Posten im Vorstand neu besetzt. Hier das neue Gremium (von links): Christian Faisst, Claudia Spitz, Simone Müller, Stefan Laumann, Daniela Reeber, Sebastian Wilk, Imgard Berg, Thomas Wagner und Nicole Göhrig. Foto: Spitz

Der Badmintonclub Seelbach (BCS) hat ein in allen Bereichen gutes Jahr hinter sich. Gekrönt wird die Bilanz vom souveränen Aufstieg der ersten Mannschaft in die Landesliga.

 

Seelbach (red/sl). Dem Team ist mit lediglich einer Niederlage und 13 Siegen der direkte Wiederaufstieg gelungen, während die zweite Mannschaft ihren Platz vom Vorjahr in der Bezirksliga souverän behaupten konnte. Mit zwei vielversprechenden Neuzugängen arbeitet nun auch die dritte Mannschaft auf vergleichbare Erfolge hin.

Mit mehr als 15 Jugendlichen stellte der BCS in der vergangenen Saison auf Regionalebene neben Offenburg einen der größten Vereine. Bei den Turnieren war Seelbach seit langem wieder in den Altersklassen Jungen U 9, Mädchen U 11 und Mädchen U 13 vertreten, wobei sich fast alle Starter für die Bezirksrangliste qualifizieren konnten. Auch bei der südbadischen Meisterschaft haben die BCS-Spieler Podestplätze erreicht. Luisa Spitz erkämpfte sich in ihrer Altersklasse den dritten Rang im Einzel und Lena Müller den dritten Rang im Mixed. Für die Baden-Württemberg-Ebene qualifiziert haben sich Luisa Spitz (U 11), Lea Schwörer (U 11), Lena Müller (U 17) und Dorothee Berg (U 17).

Gut betreut von Trainern und Junior-Assistenten, besuchen inzwischen rund 25 Kinder und Jugendliche das Jugendtraining. Entgegen der demoskopischen Entwicklung habe man gerade im Jugendbereich permanent Zuwächse, auch aus den Umlandgemeinden, betonte der Vorsitzende Christian Faisst. Dies führte er auf die hervorragende Internetpräsenz mit Homepage und Facebook-Seite zurück. Der BCS möchte die Jugendarbeit durch ein Kooperationstraining mit der Grundschule Seelbach verstärken und hofft auf ein Entgegenkommen der Schulleitung.

Auch Kassiererin Irmgard Berg legte eine positive Bilanz vor. Dank der Turniereinnahmen der vergangenen Saison sowie der sehr gefragten Kaffeestube am Katharinenmarkt hat der BCS ein deutliches Plus erzielt.

Aufgrund der neuen Verordnung zur Ehrenamtspauschale stand auch eine Satzungsänderung auf der Tagesordnung. Diese vom Finanzamt vorab geprüfte Änderung wurde einstimmig beschlossen. Gemeinderat Franz Griesbaum dankte dem Verein für die gute Zusammenarbeit, dem großen Engagement in der Jugendarbeit und lobte die sportlichen Erfolge.

Trotz einiger Abgänge freute sich Faisst, engagierte Mitglieder gefunden zu haben, die ehrenamtliche Arbeit leisten wollen und somit wieder ein vollständiges Vorstandsteam zu haben. Er dankte den beiden Jugendwarten Marina Mitlöhner und Andreas Nesch sowie Schriftführer Markus Krieg, die ihre Ämter abgeben, für ihre Arbeit. Faisst blickte auch auf die kommende Saison, in der neben Mannschafts- und Jugendturnieren wieder ein Seniorenturnier sowie das Hobbyturnier "Schuttertal Open" geplant sind. Außerdem feiert der BC Seelbach im kommenden Jahr mit seinen rund 110 Mitgliedern 25-jähriges Bestehen.

Hier das Ergebnis der Wahlen: Vorsitzender Christian Faisst, Stellvertreter Sebastian Wilk (neu), Kassenwartin Irmgard Berg, Schriftführerin Claudia Spitz (neu), Sportwart Stefan Laumann, Jugendwart Nicole Göhrig und Thomas Wagner (beide neu), Beisitzer Simone Müller, Daniela Reeber und Katrin Schwörer (beide neu).

Weitere Informationen: www.badmintonclub-seelbach.de

  • Bewertung
    0