Seelbach Für Zukunft gerüstet

Der Fuhrpark des Bauhofs wurde in den vergangenen drei Jahren erneuert und erweitert. Darüber freuen sich (von links) Bürgermeister Tomas Schäfer, Bauhofleiter Matthias Schmidt, sein Stellvertreter Albert Fehrenbacher, die Gemeinderäte Clemens Munz und Josef Schwörer sowie Thomas Hartmann und Andreas Himmelsbach. Foto: Gemeinde Foto: Lahrer Zeitung

Seelbach (red/web). Der Seelbacher Bauhof kann beruhigt in die Zukunft schauen. Mit den Anschaffungen in diesem Jahr wurde die Fahrzeugkonzeption nun vollständig umgesetzt. Insgesamt wurden 585 000 Euro verteilt auf drei Jahre investiert. "Damit ist der Bauhof sehr gut ausgerüstet mit Fahrzeugen und Geräten mit neuester Technik, um die zahlreichen Arbeiten und Aufgaben auch künftig effektiv zeitnah ausführen zu können", heißt es in einer Pressemitteilung der Verwaltung.

Die "Fahrzeugkonzeption 2016 bis 2018" wurde von einer Kommission aus den Vertretern der Gemeinderatsfraktionen, der Verwaltung und den Verantwortlichen des Bauhofs erstellt. Sie sah vor, verschiedene Fahrzeuge und Arbeitsmaschinen mit Anbaugeräten und Zubehör innerhalb von drei Jahren neu zu beschaffen, um alte reparaturanfällige Fahrzeuge und Maschinen zu ersetzen. So wurde 2016 zum Beispiel ein neuer Traktor gekauft. 2017 folgte als Ersatz für das Schmalspurfahrzeug ein Kommunal-Geräteträger mit Kipperpritsche, Kehrsaugmaschine und Reinkehrbesen-Anbauaggregat sowie ein Ladefahrzeug. Im Jahr 2018 wurden unter anderem ein Teleskoplader und ein Minibagger gekauft.

Die ausgesonderten Fahrzeuge und Geräte wurden über die Internetplattform "Zoll-Auktion" zum Verkauf angeboten. Es konnte laut der Gemeinde alles verkauft werden. Die alten Fahrzeuge und Geräte brachten insgesamt einen Erlös von rund 69 400 Euro.

  • Bewertung
    0