Seelbach Feuerwehr: Deutlich mehr Einsätze als im Vorjahr

Abteilungskommandant Christian Vögele (rechts) ehrte die Mitglieder der Feuerwehr Seelbach Tobias Wagner (von links), Roni Bucher, Tobias Eble und Siegfried Himmelsbach. Foto: Schmidt

Seelbach - 60 aktive Feuerwehrleute sind seit der letzten Abteilungsversammlung zu insgesamt 61 Einsätzen ausgerückt. Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um ein Drittel, 2017 wurden sie zu 40 Einsätzen gerufen.

Zu den Einsätzen im vergangenen Jahr zählten 16 Brandeinsätze, 32 technische Hilfeleistungen, 13 sonstige Einsätze, zu denen auch Verkehrslenkungen bei Veranstaltungen zählen und neun Einsätze beim Katharinenmarkt. Ein besonderes Gedenken galt den Feuerwehrkameraden Ralf Kunzelmann und Mirco Sahl, von denen man überraschend Abschied nehmen musste.

Eine Menge Ausbildung nicht nur bei den Übungsabenden, sondern auch in Form von Lehrgängen wurde dieses Jahr absolviert, erklärte Abteilungskommandant Christian Vögele. Jessica Clement, Diana Fehrenbacher, Christoph Laug, Matteo Micillo und Elian Weber stehen der Abteilung nach Abschluss der Grundausbildung nun zur Verfügung. Zwei weitere Sprechfunker und drei Maschinisten erweitern die Wehr. Das notwendige Fahrertraining bestanden Andreas Heuberger, Julian Mellert, Tobias Schwarz und Tobias Wagner. Die drei letzt genannten besuchten auch ein Seminar zum Thema "Türöffnung". Christopher Weber und Tobias Wagner besuchten den Lehrgang Sonderfunktion Führungskompetenz und hier zeigt sich, dass die jungen Führungskräfte entsprechend auf die kommenden Aufgaben vorbereitet werden.

Bürgermeister lobt Arbeit des Ausschusses

Viele ehrenamtliche Arbeit verdient auch Lohn. Daher lädt die Feuerwehr abwechselnd entweder zum Ausflug oder dem beliebten Familienpicknick und Weihnachtsfeier ein. Der umfangreiche Bericht der Gruppenführer Tobias Wagner und Achim Schwarz beinhaltete das Burgfest, die Herbstübung auf dem Campingplatz, zwei Altpapiersammlungen sowie den Stand beim Katharinenmarkt. Bürgermeister Thomas Schäfer konnte nach dem Bericht von Kassenwart Andreas Pampuch dem Kommando die einstimmige Entlastung mitteilen. In diesem Zusammenhang hob er die Arbeit des Ausschusses Gerätehaus und die Mitarbeit beim Erstellen des Feuerwehrbedarfsplanes hervor. Diese beiden Projekte werden die Gemeinde und die Feuerwehr noch länger beschäftigen.

Kommandant Bernd Wagner dankte seinem Kollegen Christian Vögele und der gesamten Abteilung für die vielseitige Arbeit. Wagner ist mit an den Zukunftsprojekten beteiligt und erwartet von der Machbarkeitsstudie konkrete Aussagen über Vorgehensweise und Maßnahmen für die Hilfsorganisation.

Wie immer bei einer Hauptversammlung gehören auch Ehrungen zur Tagesordnung. So wurden für guten Probenbesuch die Aktiven Andreas Heuberger, Daniel Beck, Rico Dach, Andre Hafenstein, Julian Mellert, Patrick Moser, Tobias Schwarz, Julian Tisch, Christine Vetter, Christian Vögele, Tobias Wagner, Christopher Weber, Oliver Wingert, Bernd Steiner, Alois Fehrenbacher, Michael Ruf und Achim Schwarz zu einer Wanderung mit Einkehr eingeladen. Oberfeuerwehrfrau/-mann wurden Christina Faißt, Lukas Himmelsbach und Andreas Wehrle. Hauptfeuerwehrmann sind nun Thomas Buß, Andreas Pampuch und Kai Rehor. Oliver Wingert wurde zum Oberlöschmeister befördert. Christian Vögele ehrte seinen Stellvertreter Tobias Wagner für zehn Jahre und Tobias Eble für zwanzig Jahre aktive Tätigkeit in der Wehr. Roni Bucher erhielt für mehr als 30 Jahre die entsprechende Urkunde und ein Präsent.

Seinen Weihnachtswunsch als Abteilungskommandant formulierte Vögele so: "Kommuniziert miteinander, achtet einander."

  • Bewertung
    0