Seelbach Ein Geschenk für neugeborene Seelbacher

Wer in Seelbach geboren wird, bekommt von der Gemeinde einen Pucksack geschenkt. Foto: Gemeinde

Seelbach - Die Gemeinde Seelbach wächst. So geht es aus der Statistik der Standesamts- und Bevölkerungszahlen 2020 hervor, die die Gemeinde nun ausgewertet hat.

Mehr Einwohner

Zum Stichtag 31. Dezember 2020 zählte die Gemeinde 4.925 Einwohner. In Seelbach sind die Frauen mit 2.521 gegenüber 2.404 Männern in der Überzahl.

Die Einwohnerzahl hat sich gegenüber 2019 geringfügig erhöht. Im vergangenen Jahr sind 286 Personen zugezogen, 246 Personen haben ihren Wohnsitz von Seelbach in eine andere Gemeinde verlegt, 96 Personen sind zudem nur mit einem Nebenwohnsitz in Seelbach gemeldet und haben ihren Hauptwohnsitz und überwiegenden Aufenthalt in einer anderen Gemeinde beziehungsweise einer anderen Stadt.

Die Ältesten sind 96 Jahre alt

Die 15 ältesten Einwohner in Seelbach sind zwischen 93 und 96 Jahre alt, es sind nur zwei Männer und 13 Frauen.

Pucksack für die Babys

18 Mädchen und 17 Jungen wurden im Jahr 2020 in Seelbach geboren.Seit einigen Wochen heißt die Gemeinde die Neugeborenen mit einem Geschenk willkommen. Zur Geburt gibt es einen Pucksack. Genäht wird dieser Strampelsack von der ehemaligen Gemeinde-Mitarbeiterin Siglinde Drollmann.

Fast 30 Paare gaben sich das Ja-Wort

Im vergangenen Jahr wurden 27 Eheschließungen von Seelbacher Paaren beim Meldeamt registriert. Beim Seelbacher Standesamt wurden 21 Eheschließungen eingetragen.

Weniger Todesfälle als 2019

Die Zahl der Sterbefälle in Seelbach lag im vergangenen Jahr bei 58. 2019 sind 62 Bürger verstorben und 2018 waren es 56. Von den 58 Toten sind 26 Personen in ihrem häuslichen Umfeld in Seelbach verstorben und 32 Personen außerhalb Seelbachs. Beim Standesamt Seelbach sind 31 Personen registriert worden, welche in Seelbach verstorben sind.

Weniger Kirchenaustritte

Die Zahl der Kirchenaustritte hat sich im vergangenen Jahr etwas verringert. 2020 wurden 38 Kirchenaustritte registriert, 2019 waren es noch 43 und 2018 waren es 36.

Weniger Erdbestattungen

42 Personen wurden 2020 auf dem Seelbacher Friedhof bestattet. Dabei setzte sich die bisherige Entwicklung der Feuerbestattungen fort. Es gab 37 Feuerbestattungen und fünf Erdbestattungen. Auf dem Wittelbacher Friedhof wurden acht Personen bestattet, dabei gab es vier Sarg- und vier Urnenbestattungen.

  • Bewertung
    0