Schwanau Zwei Turniere an einem Tag in Nonnenweier

Beim Dreikönigs-Turnier haben mehr als 70 Spieler teilgenommen, darunter auch Jörg Markstahler. Foto: Bühler

Nonnenweier - "Es war ein kameradschaftlich und freundschaftlich-angenehmes Turnier", hat Patrick Zanger, Vorsitzender des TTC Nonnenweier, eine erste Bilanz zum Drei­königs­turnier in der Burkhard-Michael-Halle gezogen.

Im Rahmen des Tischtennis-Turniers für jedermann trug der TTC auch seine Vereinsmeisterschaften aus. Bei den Damen siegte Saskia Stürmlinger vor Renate Stürmlinger und Nicole Hansmann. Es waren die Vereinsmeisterschaften der Stürmlingers, denn bei den Herren behielt Helmut Stürmlinger vor Robin Zeferer und Bogdan Sas die Oberhand.

Bestplatzierte sind zum Grillen eingeladen

Zanger erklärte im Gespräch mit der Lahrer Zeitung: "Das Turnier ist mittlerweile Tradition in Nonnenweier und wird auch gerne von der Bevölkerung angenommen." Neben Pokalen und Urkunde gab es für die drei Platzierten eine Einladung zum Grillfest auf der Tennisanlage des TTC Nonnenweier.

Das Hobbyturnier war für den Veranstalter eine gute Möglichkeit sich der Öffentlichkeit vorzustellen, auch in der Hoffnung, dass sich der ein oder andere Besucher für den Tischtennissport entscheidet. Beim Hobbyturnier bei den Damen gewann Silke Spinner vor Annika Schlenker und Martina Möhringer. Bei den Herren gewann Rolf Schumacher vor Dominik Bartel und Matthias Gauch. Bei der Jugend U 18 gewann Laura Quast vor Emilie Zwick und Sebastian Mühlhaus. Bei den Schülern U 15 behielt Lukas Hansmann vor Till Klein und Luca Witt die Oberhand. Den Wettbewerb der Minis gewann Deborah Jabin vor Leonie Spinner und Franziska Stern. Insgesamt nahmen rund 70 Spieler teil.

  • Bewertung
    2