Schwanau Singende Hausfrauen begeistern Schwanauer

Die Singenden Hausfrauen haben den Seniorennachmittag in Schwanau musikalisch umrahmt. Immer wieder wurde gemeinsam gesungen. Foto: Lehmann Foto: Lahrer Zeitung

Ottenheim (jle). Der Seniorennachmittag in Schwanau ist auch in diesem Jahr wieder gut besucht gewesen. Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung und die Ortsvorsteherinnen sorgten für das leibliche Wohl. Bürgermeister Wolfgang Brucker freute sich, die zahlreichen Senioren begrüßen zu können und erinnerte an die Anfänge der Veranstaltung: Der damalige Allmannsweierer Ortsvorsteher Achim Fiehn und Helmut Fiehn, der sich um die Seniorenarbeit in Allmannsweier kümmerte, regten bei der Gemeinde an, etwas für die Senioren im Ort zu machen. Ein Jahr später, 2010, wurde zum ersten Seniorennachmittag eingeladen.

Zunächst plante man den Nachmittag in der Wittenweierer Elzhalle. Doch aufgrund des regen Zuspruchs war schon während der Organisation klar, dass der Platz nicht ausreichen würde. 400 Senioren trafen sich damals, wie Brucker betonte. Dies war letztlich auch der Grund, wieso der Seniorennachmittag immer abwechselnd in Nonnenweier und Ottenheim veranstaltet werde. Den Helfern galt der besondere Dank des Bürgermeisters – insbesondere auch Beatrix Kalt, die den Nachmittag organisiert.

In diesem Jahr wurde der Seniorennachmittag etwas anders gestaltet. Auf einen Vortrag wurde verzichtet – zu Gunsten der Zeit für Gespräche. Auch der gemeinsame Gesang stand im Fokus des Nachmittags.

Das Programm gestalteten die Singenden Hausfrauen aus Friesenheim. Sie stimmten verschiedene Lieder an und luden die Senioren ein, miteinzustimmen. Gemeinsam wurde unter anderem "Oh Heideröslein" und "Das Försterhaus" gesungen, ehe gemeinsam bei Kaffee und Kuchen über alte und neue Zeiten gesprochen wurde.

  • Bewertung
    0