Der nächste Zwischenschritt auf dem Weg zur "Normalität" und damit auch für die Notbetreuung folgt am Montag, 18. Mai, wenn mit der Rückkehr der Viertklässler auch in der Grundschule der Unterricht wieder beginnt. "Auch diese Situation muss neu bewertet werden. Wir sind gespannt, aber auch guter Dinge, es zu bewältigen", ist Silvia Leuthner von der Gemeinde optimistisch.