Schwanau Gäste schreckt Regen nicht

Talentierte Gäste: Auch die Meißenheimer Musiker unter der Leitung von Thomas Huber zeigten in Ottenheim ihr Können. Foto: jle Foto: Lahrer Zeitung

Das dreitägige Musikfest des MV Ottenheim ist am Samstag eingeläutet worden. Nach anfänglichen Wetterkapriolen war der Sonntag gut besucht.

Ottenheim. Pünktlich zum geplanten Festbeginn am Samstag setzte ein derart starker Regen ein, dass nicht sicher war, ob das Fest wie geplant mit dem Konzert des Musikvereins Ottenheim starten konnte. Große Pfützen auf dem Festplatz und eine nasse Bühne bestimmten das Bild am Abend. Ein Teil der Musiker hätte im Nassen auf der nur zur Hälfte überdachten Bühne spielen müssen, wenn der Regen weiter angehalten hätte. Auch die Besucher tröpfelten aufgrund des Wetters eher langsam auf dem Festplatz ein. Beim "harten Kern" war der Bierstand beliebt, an dem sich einige Besucher ein kühles Blondes schmecken ließen.

Mit anderthalb Stunden Verspätung traten letztlich die Ottenheimer Musiker auf die Bühne und spielten quer durch die Genres einige Stücke im bunt gemischten Programm. Durch das Programm führte Paul Gnacke, der über das Wochenende hinweg auch die Gastkapellen begrüßte. Die Besucher kamen nun mehr und mehr zum Festplatz und genossen zu später Abendstunde die Klänge der Musiker. Trotz des Regeneinbruchs zum Festbeginn zeigten sich die Verantwortlichen zufrieden mit der Resonanz.

Der Festsonntag wurde mit dem Frühschoppenkonzert des Musikvereins Meißenheim unter Leitung von Thomas Huber eröffnet. Zünftige Klänge hallten von der Bühne durch das Zelt und unterhielten die Besucher zur Mittagszeit. Angenehm kühle Temperaturen ließen die Gäste strömen und der Wolkenbruch vom Vortag schien fast vergessen – wären da nicht immer wieder kleine Schauer gewesen, die besonders die Plätze im Zelt beliebter machten. Abschluss des Meißenheimer Auftritts war die Polka "Von Freund zu Freund".

Am Nachmittag spielte das Jugendorchester der Gastgeber unter der Leitung von Bodo Lange auf. Der Musikernachwuchs lockte insbesondere auch Eltern und Großeltern ins Festzelt, die den musikalischen Darbietungen der jungen Mitglieder lauschten. Den musikalischen Schlusspunkt setzte der Musikverein Auenheim, der am Abend aufspielte. Die Musiker aus Kork mussten aufgrund eines Trauerfalls den Auftritt in Ottenheim absagen.

Am heutigen Montag geht das Fest beim Ottenheimer Musikerheim mit einem Kindernachmittag (ab 15 Uhr) und musikalischer Unterhaltung weiter. Ab 16.30 Uhr stehen die "Riedländer" auf der Bühne, ab 20 Uhr wird zu Musik und Tanz mit der Party-Live-Band Colorados eingeladen.

  • Bewertung
    2