Schwanau Bau dauert 16 Monate

Schwanau (red/pme) - In dieser Woche beginnt eine weitere Baumaßnahme zur Herstellung des Hochwasserrückhalteraumes Elzmündung. Darauf weist das Freiburger Regierungspräsidium, kurz RP. "Vom Sportplatz Nonnenweier wird in Richtung Rheinübergang auf einer Strecke von circa zwei Kilometern die Landesstraße 100 entlang des Rheinseitendammes um etwa einen Meter angehoben", teilt Torben Ott für das Referat 53,3 "Integriertes Rheinprogramm" mit, das seinen Dienstsitz in Offenburg hat: "Damit liegt die Fahrbahn mit einem ausreichenden Freibord über dem Wasserstand bei Hochwasserrückhaltung und bleibt jederzeit befahrbar."

 

Für die beschriebene Baumaßnahme veranschlagt das RP einen Zeitraum von 16 Monaten. Dabei finde die Bautätigkeit "hauptsächlich auf dem Gebiet der Gemarkung Nonnenweier statt, eine nördliche Teilfläche befindet sich auf der Gemarkung Ottenheim".

Straße wird einspurig und mit Ampel geregelt

Die Maßnahme werde abschnittsweise ausgeführt: Am jeweiligen Bauabschnitt soll der Verkehr einspurig mittels Ampelanlage geregelt werden. Daher sei während des Berufsverkehrs mit Behinderungen zu rechnen, so das RP. Für Fußgänger und Radfahrer sei der Rheinseitendamm "während der Bauarbeiten ungehindert nutzbar". Im Verlauf der Bauarbeiten sei zudem ein Baustellen-Infotermin vorgesehen. Für auftretenden Beeinträchtigungen im Bereich der Baustellen bitten das RP um Verständnis.

Weitere Informationen: www. irp-bw.de

  • Bewertung
    0