Schutterzell Neuer Coach für Scutro-Damen

Manfred Kurz übernimmt im Sommer die zweite Damenmannschaft der SG Scutro, das Landesliga-Team wird dann von Maik Keller trainiert.Archivfoto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

(red/fg). Während die Handball-Saison derzeit noch ruht, hat die SG Scutro die Besetzung der Trainerpositionen für die kommende Saison festgezurrt. Die größte Veränderung findet dabei auf der Bank der Landesliga-Damen statt. Trainer und SG-Vorsitzender Manfred Kurz macht nach fünf Jahren zur kommenden Saison seinen Platz frei und übernimmt die zweite Mannschaft. Er löst hier Lena Hierlinger ab, die sich weiterhin im weiblichen Jugendbereich als Trainerin einbringen wird.

Axel Schmidt macht bei den Herren weiter

Seine Aufgabe dort: "das Heranführen der vielversprechenden SG-Jugendspielerinnen an den Seniorinnenbereich", zudem werde er sich verstärkt um die SG-Leitung kümmern, so eine Pressemitteilung. Sein Nachfolger bei der ersten Damenmannschaft wird Maik Keller, bislang Co-Trainer der SG-Herren. "Eine interessante Aufgabe, auf die ich mich unheimlich freue. Auch, dass ich jederzeit Unterstützung von Manni Kurz haben werde, erleichtert die Sache ungemein", sagt der neue Damen-Coach. Der Heiligenzeller hat nach etlichen aktiven Jahren beim TuS Ottenheim in Schuttern seine sportliche Heimat gefunden und strebt nach dem Erwerb des C-Scheins eine Trainerlaufbahn an.

Bei den Herren in der Landesliga bleibt Axel Schmidt weiterhin Chefcoach, bei der Reserve übernimmt mit Tobias Ruf der bisherige Co-Trainer von Siegfried Stöcklin die Verantwortung für das Bezirksligateam. Die dritte Mannschaft wird weiterhin von Spielertrainer Yannik Wölfle gecoacht. Insgesamt sieht man sich bei der SG Scutro für die Zukunft in allen Bereichen gut aufgestellt.

  • Bewertung
    0