Schutterzell Aufsteiger hofft auf guten Start

Neuer Mann bei den Altenheimer Damen: Martin ­Valo. Foto: Wendling Foto: Lahrer Zeitung

(tom). Landesliga Nord, Frauen: SV Schutterzell - HSG Murg (Samstag, 20 Uhr). Der Aufsteiger aus dem Ried hofft vor der folgenden Pflichtspiel-Pause auf einen erfolgreichen Start. "Die Vorbereitung war in Ordnung, wir müssen mit Katharina Tscherter, Jasmin und Saskia Gieringer aber auch drei Ausfälle kompensieren", benennt SV-Trainer Manfred Kurz Vor- und Nachteile beim Start. Die erarbeiteten Abläufe passend aufs Feld zu bringen, sei das Kunststück zum Saisondebüt, der Fokus lag im Training zuletzt auf schnellem Umschaltverhalten sowie konsequentem Abschluss.

Aufsteiger will vor allem auf sich schauen

Die Gast-HSG schnitt die vergangene Saison im unteren Tabellendrittel ab. Einige Veränderungen ergaben sich durch Rücktritte erfahrener Kräfte. "Inwieweit das die Statik der HSG verändert hat, wissen wir nicht, müssen aber ohnehin vor allem auf uns schauen", verdeutlicht Kurz. Der Riedverein strebt ein erstes Erfolgserlebnis an, jedoch in realistischer Betrachtung der Gesamtsituation und eines im Schnitt sehr jungen Kaders. (smü). SG Muggensturm/Kuppenheim II - TuS Altenheim (Sonntag, 17 Uhr). Die Gastgeberinnen belegten in der abgelaufenen Saison einen Mittelfeldplatz, die Gäste aus Altenheim konnten in der Relegation dem Abstieg entkommen. Mit frischem Wind unter Martin Valo konnten sich die TuS-Damen auf die neue Runde vorbereiten. Trotz einiger Ausfälle fährt Martin Valo mit seinem Team zuversichtlich nach Muggensturm. Sicherlich werden die Gastgeberinnen mit einem stark besetzten Kader auflaufen, zumal die "Erste" noch spielfrei hat.

Die Stimmung im Altenheimer Team ist aktuell sehr gut und jede einzelne Akteurin freut sich auf den Beginn der Saison. "Sicherlich haben wir nicht die optimalen Bedingungen für das erste Spiel, doch die Mädels werden ihr Bestes geben", ist sich der neue Mann an der Seitenlinie der Altenheimerinnen sicher.

  • Bewertung
    0