Schuttertal Wissen und Nachdenken verbinden

Philosophieren gehört seit Oktober zum Unterricht an den Grundschulen in der Gemeinde Schuttertal dazu. Es sollen eine offene Gesprächskultur und das selbstständige Lernen gefördert werden.

Schuttertal (red/web). Beim Philosophieren geht es anders als bei reinen Wissensfragen ums Nachdenken, teilt die Akademie für Philosophische Bildung und Werte-Dialog mit. Es gehe darum, ein Pro-blem von verschiedensten Seiten zu betrachten und gut zu durchdenken. Die Lehrkräfte, die im Rahmen des Projekts "Modellschule Kinder philosophieren" an der Zusatzausbildung der Akademie teilnehmen, lernen, abwarten zu können, sich Zeit zu lassen, offen zu sein für ungewöhnliche Ansichten und nachzufragen. Start war im Oktober. Noch bis März 2019 werden die Lehrkräfte der Grundschule Schuttertal darin ausgebildet, Themen aus dem Unterricht aufzugreifen und philosophische Gespräche mit den Schülern zu moderieren – also Wissen und Nachdenken zu verbinden. Anschließend soll das Philosophieren in den verschiedenen Fächern als Unterrichtsprinzip einen festen Platz finden.

Die philosophischen Fragen sollen im Laufe des Projekts mehr und mehr von den Schülern selbst kommen, die Gespräche immer öfter auch spontan im Unterricht stattfinden. "Wir erhoffen uns", so Rektorin Susanne Junker, "dass die Kinder sich in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln, soziale und emotionale Kompetenzen gefördert werden und die Klassengemeinschaft gestärkt wird." Darüber hinaus möchten die Akademie und die Karl-Schlecht-Stiftung, die das Projekt in Baden-Württemberg finanziert, in einer Evaluation herausfinden, welchen Einfluss das Philosophieren auf die Lern- und Lehrkultur der Schule hat. Wenn das Projekt Erfolg hat, sollen sich weitere Schulen beteiligen können.

Barbara Bundschuh, Schulrätin am Staatlichen Schulamt Offenburg, begrüßt die Teilnahme der Grundschule an dem ungewöhnlichen Projekt. Das Philosophieren in der Grundschule passe sehr gut zum Leitbild der Grundschule Schuttertal mit seinen Säulen "Individuelles Lernen begleiten – Gemeinschaft erleben und gestalten".

  • Bewertung
    0