Schuttertal Schöne Stimmung und viele Geschenkideen

Die Halle des Bauunternehmens Himmelsbach wird am Samstag wieder zu einem Weihnachtsdorf. Archivfoto: Schwab Foto: Lahrer Zeitung

Schuttertal. Der handwerkliche Weihnachtsmarkt beim Bauunternehmen Anton Himmelsbach im Regelsbach 1 wird am Samstag, 30. November, von 16 bis 22 Uhr veranstaltet. Die ganze Bevölkerung ist eingeladen, dort ein paar gemütliche Stunden zu verbringen.

Auf dem Anwesen von Himmelsbach-Bau soll wieder ein Weihnachtsdorf mit festlichem Ambiente entstehen. Die Vorbereitungen dazu laufen seit Tagen.

Bereits zum vierten Mal stellt das Unternehmerpaar Petra und Anton Himmelsbach diesen Adventsmarkt auf die Beine. Ihnen ist wichtig, dass dort überwiegend heimische und selbstgemachte Produkte angeboten werden.

19 Anbieter sind mit ihren Waren dabei, sodass es für Gäste viel zu entdecken gibt. Zum Beispiel selbstgemachte Badekugeln, Kräuterseifen und Tütensterne von Monika Fischer, bedruckte Schokolade und Kekse von Manuela Müllerleile oder Holzsägearbeiten bei Markus Schätzle. Am Stand von Falk/Fehrenbacher sind Kinderlederschuhe, Schmuck, Wachsschalen und Betonarbeiten zu erwerben. Arbeiten aus Naturmaterialien bietet Christina Himmelsbach an, während die katholische Frauengemeinschaft Tür- und Adventskränze, Linzertorten und Weihnachtsgebäck verkauft. Außerdem gibt es Töpferwaren bei Heike Danner, Deko aus Naturmaterialien von Beate Hills, Lautsprecher für den richtigen Sound sowie Keramik bei Meinrad und Gertrud Jilg. Mit dabei sind auch Helena Ohnemus mit ihren selbstgebastelten Weihnachtskarten, Wiltrud Kiefer mit Filzwaren, der Schuttertäler Imkerverein mit Honig und selbstgemachten Bienenwachskerzen, Priska Singler mit Betonartikeln, Inge Brückner mit Strohschuhen, Anna-Lena Schätzle mit Schmuck aus Edelsteinen und Makramee-Technik, Jutta Moser mit ihren selbstgemachten Karten aus Papier sowie Alexandra Merz mit Schmuck aus Glasperlen. Auch der Arbeitskreis "Älter werden in Schuttertal" ist beim Weihnachtsmarkt vertreten.

Für die kleinsten Besucher kommt um 17.30 Uhr der Nikolaus. Dabei sei noch eine Spendenübergabe geplant, so Petra Himmelsbach. Mehr werde dazu noch nicht verraten.

Beim Weihnachtsmarkt wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die Bewirtung übernimmt der Schuttertäler Männergesangsverein­ – die Jungmusiker haben wieder ihren Waffelstand, selbstgebackene Muffins und frischen Rüdesheimer Kaffee.

  • Bewertung
    0