Schuttertal Nicht nur Gewinner

Schuttertal (red/web). Der Imkerverein "Schutterquelle" Schweighausen-Dörlinbach ist mit dem vergangenen Bienenjahr zwar zufrieden gewesen – allerdings gab es einige Wermutstropfen. Dies ist bei der Hauptversammlung im Jägertonihof deutlich geworden.

Der Vorsitzende Martin Volk betonte, dass im Allgemeinen gut ausgewintert wurde. "Allgemein bedeutete aber auch, dass der Imkerverein und ich mit ziemlich leeren Händen da standen. Es gab wie überall Gewinner und Verlierer." Die Region konnte mit der Ernte trotzdem zufrieden sein. Dies sei aber kein Trost für "diejenigen, die Kisten voll Melezitosehonig hatten". Andere Probleme wie die Varroamilbe und die Wachsverfälschung seien den Imkern erhalten geblieben.

Im Rückblick fand unter anderem das gut besuchte Imkerfest besondere Erwähnung. Im September besuchte der Imkersachverständige des Regierungspräsidiums den Lehrbienenstand. Er war laut Verein beeindruckt und bot an, dieses Jahr dort eine Fortbildung zu organisieren.

Der Lehrbienenstand wurde bestens gepflegt, hieß es weiter. Dazu gehörten unter anderem Instandsetzungsarbeiten im Keller, der vordere Bereich wurde mit einem neuen Anstrich versehen und im Bereich der Küchentüre wurde das Pflaster erweitert.

Selbstwendeschleuder für 3250 Euro gekauft

Kassierer Mathias Zehnle berichtete, dass der Verein über ein beruhigendes Polster verfügt, sodass eine neue Selbstwendeschleuder zum Preis von rund 3250 Euro angeschafft werden konnte.

In diesem Jahr wird der Verein unter anderem bei der Bewirtung anlässlich der 800-Jahr-Feier des Bergdorfs mithelfen und auch beim Anlegen einer Bienenweide seinen Beitrag leisten. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurde Juliane Kuner geehrt.

  • Bewertung
    0