Schuttertal Versammlung: Neuer Vorstand erhält das Vertrauen

Der neue Vorstand des MGV Schuttertal (von links): Schriftführer ­Martin Wölfle, Jugendwart ­Michael Kern, Rechner­ Daniel Weber, dritter Vorstand Denis Schillinger und erster Vorstand David Schätzle. Auf dem Foto fehlt der zweite Vorstand Sebastian Singler. Foto: Dach

Schuttertal - David Schätzle, Sebastian Singler und Denis Schillinger stehen nun in einem Dreierteam an der Spitze des Männergesangvereins "Schutterbund" Schuttertal. Das Trio ist in der Hauptversammlung einstimmig gewählt worden.

Schätzle rückte als erster Vorstand für Meinrad Jilg nach, Singler trat an die Stelle von Schätzle, der zuvor zweiter Vorstand war, und Schillinger entschloss sich kurzerhand ebenfalls, in dem Dreierteam als dritter Vorstand mitzuwirken. Sie genossen das volle Vertrauen, wurden alle drei doch einstimmig gewählt. Auch der neu gewählte Schriftführer Martin Wölfle, der kommissarisch das Amt anstelle des früheren Schriftführers Wolfram Reinhard seit einiger Zeit innehat, bekam zum einen dafür einen kräftigen Applaus, zum anderen wurde auch er einstimmig gewählt. Schätzle lobte das große Engagement des erst 21-jährigen Jungsängers.

Rechner Daniel Weber ließ sich wieder aufstellen zur Wahl, ebenso Jugendwart Michael Kern –­ und auch sie erhielten alle Stimmen der Anwesenden. Als Kassenprüfer wurde Bernhard Vetterer wiedergewählt, hinzu kommt Bernd Hummel für Alexander Faißt.

Neun Personen wurden für den Verwaltungsrat gewählt, von den aktiven Sängern sind dies Gerhard Schätzle, Volker Schillinger, Mathias Volk, Stefan Himmelsbach und Julian Klimsch. Von den passiven Mitgliedern wurden Arnold Schultheiß, Josef Messner und Albert Schwab wiedergewählt, neu hinzu kommt Claudia Dach.

Ein aktives Vereinsjahr liegt hinter den Sängern, denn sie waren bei 17 Auftritten sowie drei eigenen großen Veranstaltungen gut ausgelastet. Außerdem probten sie 39 Mal und wurden dafür von ihrem langjährigen Dirigenten Udo Wendle für einen guten Probenbesuch gelobt. Auch mit der Entwicklung der Jungsänger war er zufrieden; sie seien engagiert dabei und würden darüber hinaus gesanglich große Fortschritte machen. Luca Lehmannn und Marius Rösch konnten als Jungsänger dazugewonnen werden.

Vereinsjugend und Senioren sehr aktiv

Jugendwart Michael Kern berichtete von vielen Aktivitäten, besonders hob er die Teilnahme an der Winzerolympiade in Kappelrodeck hervor, bei der die Jungsänger den ersten Preis ergatterten. Otto Himmelsbach teilte für die Senioren des Vereins mit, dass kleinere Ausflüge oder ein Museumsbesuch unternommen worden sei.

David Schätzle berichtete, dass alle drei eigenen großen Veranstaltungen reibungslos abgelaufen seien. Auch über die Bewirtung beim Weihnachtsmarkt des Bauunternehmers Himmelsbach Anfang Dezember zeigte er sich erfreut, konnte dabei doch ein guter Verdienst herausgeholt werden. Rechner Daniel Weber musste allerdings mitteilen, dass 2018 ein Minus erwirtschaftet wurde, jedoch stehe der Verein aufgrund der angesparten Summe weiter auf soliden Beinen. Er bemängelte, dass rund 90 passive Mitglieder die Einverständniserklärung für den Lastschrifteneinzug noch nicht zurückgesandt hätten. Darum wolle er sich verstärkt kümmern, da noch Mitgliederbeiträge aus 2017 und 2018 sowie für 2019 ausstehen würden.

Freilichttheater anlässlich des 750-jährigen Ortsjubiläums geplant

Schätzle gab bekannt, dass der MGV anlässlich des 750-jährigen Ortsjubiläums im Jahr 2020 ein Freilichttheater plant. Geehrt wurden in der Versammlung auch Sänger für besonders fleißigen Probenbesuch, hierbei glänzte Georg Kern, er fehlte nur einmal.

Bürgermeister Gabbert sowie die Vertreter der Vereine und der kirchlichen Gemeinde wünschten dem neuen Vorstand Gelingen und bedankten sich für das Engagement insgesamt beim Verein.

Weitere Informationen: www.mgv-schuttertal.de

  • Bewertung
    0