Schuttertal (web). Die Gemeinde Schuttertal beteiligt sich an einem Vergabeverfahren für einen neuen Strom-Konzessionsvertrag. Dabei geht es um den Betrieb des Stromverteilernetzes in der Gemeinde. Dem Kriterienkatalog als Grundlage für die Vergabe erteilte der Gemeinderat am Dienstag grünes Licht. Vertreter aus Schuttertal, Friesenheim, Seelbach, Neuried, Hohberg, Meißenheim, Ortenberg, Kippenheim, Biberach und Ohlsbach hatten gemeinsam diesen Katalog erarbeitet. Kommunen müssen regelmäßig solche Konzessionsverfahren ausschreiben, sagte Kämmerin Ursula Gruninger. Die Verträge liefen meist 20 Jahre. Die Kriterien, nach denen sich interessierte Unternehmen richten müssen, sind zum Beispiel die Netzsicherheit oder auch die effiziente, preisgünstige und verbraucherfreundliche Versorgung. Der aktuelle Vertrag für den Betrieb des Stromverteilernetzes läuft Ende des Jahres aus. Bis dahin werden die Angebote von Interessenten durch ein externes Fachbüro geprüft und anschließend ein Vertrag abgeschlossen.