Schuttertal Kinder genießen ihren großen Tag

Die Freude und der Stolz waren den Erstkommunionkinder der Schuttertäler St. Antonius-Gemeinde an ihrem großen Tag mit Dekan Johannes Mette anzumerken. Foto: Dach Foto: Lahrer Zeitung

Schuttertal/Lahr - In den neun Kirchengemeinden der katholischen Kirche an der Schutter sind wegen der Coronakrise viele Erstkommunionfeiern vom Frühjahr in den Herbst verlegt worden. Sie werden jetzt nachgeholt – unter strengen Sicherheitsvorkehrungen.

Ob evangelische Konfirmation oder katholische Erstkommunion: Wegen der Coronakrise wurden die Feiern aufgeschoben. Viele Kinder und Jugendliche mussten warten, bis ihr großer Tag kommt. Doch jetzt ist es bei einigen soweit, nicht bei allen. Denn bedingt durch die Pandemie konnten die Eltern selbst entscheiden, ob sie die Erstkommunion jetzt im Oktober feiern oder lieber auf den April 2021 verschieben wollen.

Zahlreiche Sicherheitsregeln und Vorschriften regeln zurzeit das Miteinander. Das hat Auswirkungen auch auf kirchliche Veranstaltungen. Die Kinder, die im Frühjahr Erstkommunion gefeiert hätten, tun dies derzeit in kleinen Gruppen und unter strengen Hygieneauflagen. So dürfen nicht alle Familienangehörigen und andere Gläubige die Gottesdienste besuchen, sondern nur die ganz engen Verwandten der Kinder.

Zuletzt haben die Kinder der St. Antonius-Gemeinde Schuttertal unter diesen Bedingungen ihre erste heilige Kommunion gefeiert. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes organisierte maßgeblich Anja Müllerleile; Pfarrer Johannes Mette zelebrierte. Ein besonderes Geschenk bereiteten die Musiker der Trachtenkapelle Schuttertal nicht nur den Kindern und ihren Familien, sondern auch allen anderen Schuttertälern, denn die Kapelle spielte nach dem Gottesdienst vom Kapellenberg bei der Lourdes-Grotte im Freien ein paar schöne Melodien hinunter in das Tal.

In der St. Antonius-Gemeinde war es seit jeher Tradition, dass die Musikkapelle die Erstkommunionkinder mit ihren Familien vor Gottesdienstbeginn in einer Prozession zur Kirche begleitet. Danach erklang dann auch noch in der Kirche Blasmusik. Es gehörte einfach immer zur Feier dazu –­ doch bekanntlich ist das alles in diesem Jahr aufgrund der Pandemie nicht möglich.

Doch auch wenn manches anders als früher war, haben die Erstkommunionkinder der Schuttertäler St. Antonius-Gemeinde ihren großen Tag genossen, das war den Mädchen und Jungen anzumerken. Für sie war es ein ebenso schöner Tag wie für die Erstkommunionkinder in früheren Jahren – ohne Pandemie. ­

Termine

Sonntag, 18. Oktober, 10 Uhr: Erstkommunion Sancta Maria Lahr; Probe am Donnerstag, 15. Oktober, von 15 bis 17 Uhr

Sonntag, 18. Oktober, 10.30 Uhr: Erstkommunion St. Romanus Schweighausen; Probe am Donnerstag, 15. Oktober, von 15 bis 17 Uhr

Samstag, 24. Oktober, 15 Uhr: Erstkommunion St. Johannes Dörlinbach; Probe am Donnerstag, 22. Oktober, von 15 bis 17 Uhr

Sonntag, 25. Oktober, 10 Uhr: Erstkommunion Heilig Geist Lahr, Gruppe 2; Probe am Donnerstag, 22. Oktober, von 15 bis 17 Uhr

Sonntag, 25. Oktober, 10.30 Uhr: Erstkommunion St. Nikolaus Seelbach; Probe am Donnerstag, 22. Oktober, von 15- bis 17 Uhr

  • Bewertung
    0