Schuttertal Heimspiel für "dr Hämme"

Helmut Dold bringt seine geliebte Trompete zum Auftritt auf dem Geisberg mit. Archivfoto: Birkle Foto: Lahrer Zeitung

Fischerkleidung feiert von Donnerstag bis Samstag sein 120-Jähriges. Besucher können sich auf Publikumslieblinge wie Hansy Vogt und Helmut Dold freuen, die bei freiem Eintritt im Festzelt auftreten.

Schweighausen (rof/sl). Aus Anlass des runden Geburtstags ist das jährliche Herbstfest des Familienunternehmens auf drei Tage verlängert worden, beginnend am heutigen Donnerstag um 9 Uhr und endend am Samstagnachmittag um 16 Uhr.

Im Festzelt soll die Post abgehen. Auftakt ist am 5. September mit den Wieber Buabe aus Kappel, ab 18.30 Uhr stellt Multitalent Hansy Vogt sein Programm "Typisch" vor. Der Fernsehmoderator, Musiker, Komiker, Sänger, Entertainer, Bauchredner und offizielle Schwarzwaldbotschafter verspricht heitere Unter­haltung. Festbetrieb ist am Donnerstag von 9 bis 20 Uhr – ebenso wie am Freitag. Am zweiten Tag sorgen die Komikertruppe "Wälderwahn – der Wahnsinn aus dem Schwarzwald" sowie (ab 18.30 Uhr) Helmut Dold mit seinem Programm "Echt badisch" für Stimmung.

Dold wohnt in Schuttertal, für ihn ist der Auftritt am Freitag auf dem Geisberg praktisch ein Heimspiel. Getreu seinem Motto "Lache isch d’beschd Medizin!" bietet er Lieder, Texte und Geschichten "mitten aus dem badischen Leben".

Wie stets in den vergangenen Jahren beim Herbstfest von Fischerkleidung übernimmt das "Original Schwarzwald Quintett" aus dem Simonswald die Unterhaltung am Samstag. Festbetrieb ist an diesem Tag von 9 bis 16 Uhr.

Im Festzelt wird natürlich bewirtet. Außerdem werden Gäste am Donnerstag mit einem Glas Sekt, am Freitag mit einem Cocktail und am Samstag mit einem Gin begrüßt. Auf die Kinder wartet über alle drei Festtage eine Hüpfburg.

Verbunden ist das Herbstfest mit einem langen Einkaufswochenende bei Fischerkleidung (Donnerstag und Freitag 9 bis 20 Uhr, Samstag 9 bis 16 Uhr). Auf Einkäufe aktueller Herbstmode, auch auf Dirndl und Lederhosen, werden an diesen drei Tagen zehn Prozent Rabatt gewährt.

Vor 120 Jahren wurde bei Fischer erstmals die Nähnadel eingefädelt: 1899 legte Josef Fischer mit einer Hausschneiderei den Grundstein zum heutigen Unternehmen. Nach mehreren Erweiterungen steht ein beachtlicher Gebäudetrakt auf dem Geisberg. Das Familienunternehmen wird in vierter Generation von den Brüdern Udo und Jan Fischer geleitet. Seniorchef Adolf Fischer (85) steht seinen Söhnen als Ratgeber zur Seite. Mit 68 Mitarbeitern ist der Betrieb der größte Arbeitgeber der Gemeinde Schuttertal. Das Bekleidungshaus bietet auf 1500 Quadratmetern ein breites Modeangebot. Die Kleiderfabrik schneidert für 4000 Vereins- und Firmenkunden hochwertige Uniformen, Imagekleidung, Trachten und zeitgemäße Einheitskleidung.

  • Bewertung
    1