Schuttertal Harry Potter ist weiterhin gefragt

Daniela Binder (Zweite von links) vom Bücherei-Team mit Besuchern in der Kinderabteilung. Foto: Bühler Foto: Lahrer Zeitung

Die Gemeindebücherei Schweighausen hat am Sonntag im Bergdorfhaus ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert. Der Geburtstag wurde durch einen Lesevortrag des Lahrer Autors Ludwig Hillenbrand und Märchenerzählerin Kathrin Bamberger umrahmt.

Schweighausen. Bürgermeister Carsten Gabbert begrüßte die mehr als 200 Gäste anlässlich der Feier des zehnjährigen Bestehens der Gemeindebücherei. Gabbert blickte dabei auch zurück. Initiator sei Peter Banse gewesen, der im alten Rathaus die Bücherei eröffnet hätte. Als erste Räumlichkeit diente damals das Bürgermeisterzimmer. Nach dem Abriss des alten Rathauses sei die Bibliothek in die Grundschule umgezogen. Im November 2015 folgte schließlich der Umzug ins Bergdorfhaus.

Aktuell werden rund 2000 Bücher angeboten

Wie die Besucher erkannten, herrscht in diesen Räumlichkeiten eine angenehme Atmosphäre. In drei verschiedenen Räumen werden aktuell rund 2000 Bücher angeboten. In einem der Räume stehen vornehmlich Schul-, Jugend- und Kinderbücher zur Verfügung. An Tischen können Bücher bereits in der Bücherei gelesen werden.

Daniela Binder vom Bücherei-Team erklärte im Gespräch mit der Lahrer Zeitung: "Lieblingsbücher der Kinder sind Harry Potter, weitere andere Fantasie-Romane oder auch die ›Fußballkracher‹." Selbst sei sie freilich ebenfalls eine Leseratte. Daniela Binder verriet: "Ich lese jede Woche ein Buch. Am liebsten Krimis. Dazu kommen Bücher unter anderem von Nicci French und Charlotte Link."

Zum Rahmenprogramm gehörte der Auftritt der Märchenerzählerin Kathrin Bamberger. 30 Kinder waren begeistert von den Märchen vom Hasen und den Igel oder auch vom Wolf und den sieben Geißlein. Für die Erwachsenen gab es eine Buchlesung von Ludwig Hillenbrand. Der ehemalige Schulleiter des Max-Planck-Gymnasiums las aus seinen Werken "E Kindheit im Dorf – Erinnerunge an Fessenbach", "Ha so ebbs" und "Des un sell". Die mehr als 30 Zuhörer waren begeistert von den Wortspielen des Mundart-Autors. Der ehemalige Deutschlehrer berichtete zudem, dass er fleißige Schüler aus Schweighausen gehabt habe. Unter anderem erzählte Hillenbrand, dass für seine Entwicklung der Gesangsverein wichtig gewesen sei.

Im Durchschnitt werden von rund 70 Mitgliedern jährlich etwa 1300 Bücher im Jahr ausgeliehen. Die Öffnungszeiten sind dienstags zwischen 12 und 13.30 Uhr und jeden Donnerstag zwischen 17 und 19.30 Uhr. An Feiertagen und in den Schulferien hat die Bücherei geschlossen.

  • Bewertung
    0