Schuttertal Disney-Songs verzaubern Publikum

Die Chöre des MGV Schutterbund (links, blaue Hemden) und des Sängerbunds Legelshurst mit ihrem Dirigenten Udo Wendle sowie der Band "Scheibenwischer-Combo" spielten Songs aus dem Disney-Universum. Foto: Axel Dach Foto: Lahrer Zeitung

Mehr als 100 Sänger haben beim Jahreskonzert des MGV Schutterbund Schuttertal die Besucher in die magische Welt von Disney entführt. Mit dabei waren auch Gäste aus Legelshurst, Solisten und die Band "Scheibenwischer-Combo" aus Ichenheim.

Schuttertal. "Wir musizieren heute Abend mit unseren Freunden", teilte der Vorsitzende Meinrad Jilg zu Beginn des Konzertes dem Publikum mit. Denn die beiden Vereine aus Schuttertal und Legelshurst verbindet außer dem Gesang eine langjährige kameradschaftliche Freundschaft. Auch Udo Grieshaber und seine Band "Scheibenwischer-Combo" aus Ichenheim musizieren alljährlich bei den Konzerten des Männergesangvereins. In diesem Jahr war die Band noch um vier Geigen erweitert. Als Solisten waren am Samstagabend Sarina Jilg, Michelle Willat, Karin Grandy und Philipp Zink mit dabei.

Im Mittelpunkt standen viele unsterbliche Melodien aus Disney-Kinohits. Für einen Volltreffer sorgten die Mitwirkenden bereits zur Eröffnung mit "Sei hier Gast, wir bedienen ohne Hast" aus dem Musical "Die Schöne und das Biest". Gefühlvoll präsentierte die Solistin Sarina Jilg das "Farbenspiel des Winds" aus dem Musical "Pocahontas". "Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann", zitierten die Moderatoren Teresa und David Schätzle passend zum Lied eine Indianerweisheit und stellten dabei auch eine Verbindung zum aktuellen politischen Geschehen rund um den Hambacher Forst her.

Stimmen lassen Zuhörer dahinschmelzen

Der junge Solist Philipp Zink glänzte mit seinem Beitrag "Ich werd’s noch beweisen" aus "Hercules". Auch Lieder aus "Tarzan" oder "Die Eiskönigin" wurden präsentiert. Und als die Solistin Michelle Willat mit ihrer schönen Stimme "Ich lass los, lass jetzt los" sang, schmolz nicht nur Olaf, der Schneemann, dahin. Selbst Quasimodo, der "Glöckner von Notre Dame", wurde am Samstagabend wieder zum Leben erweckt. Bei diesem Lied ernteten die jungen MGV-Sänger Benjamin Weber und Martin Wölfle gemeinsam mit Solistin Sarina Jilg mit dem Lied "Hilf den Verstoßenen" großen Applaus. Und auch Dirigent Udo Wendle erhielt tosenden Applaus, als er das Quatschlied aus Mary Poppins mit dem Titel "Supercalifragilisticexpialidocious" zum Besten gab. Die Solistin Karin Grandy bezauberte die Zuschauer mit ihrem gefühlvollen Solobeitrag "Ein Mensch zu sein" aus "Arielle die Meerjungfrau".

Die Chöre sangen sich mehr und mehr in die Herzen ihres Publikums. Die Krönung erfolgte zum Schluss mit "Circle of Life" aus dem "König der Löwen". Mit Standing Ovations und lang anhaltendem Applaus bedankte sich das Publikum für den schönen Abend.

Das Disney-Konzert wird am 10. November noch einmal in der Festhalle in Legelshurst aufgeführt. Beginn ist um 15 Uhr (Nachmittagskonzert für Kinder, Familien und Senioren) und abends um 20 Uhr. Reservierte Platzkarten für das Abendkonzert gibt es bei der Sparkasse Willstätt sowie bei der Gärtnerei Bühler in Legelshurst und an der Abendkasse.

  • Bewertung
    4