Schuttertal Die Spannung steigt

 Foto: Claudia Dach

Schuttertal - Erhält die Grundschule Schuttertal den Deutschen Schulpreis 2020? Die mit insgesamt 270 000 Euro dotierte Auszeichnung wird am Mittwoch von Kanzlerin Merkel verliehen. Schulleiterin Susanne Junker fiebert der Entscheidung entgegen. Die Preisverleihung hätte eigentlich schon im Mai in Berlin über die Bühne gehen sollen, doch daraus wurde wegen der Pandemie nichts.

Sieger wird im Internet bekannt gegeben 

Eine zentrale Feier, zu der alle nominierten Schulen eingeladen sind, gibt es auch jetzt nicht, stattdessen wird die Bekanntgabe der Sieger ab 11 Uhr im Internet übertragen. In der Grundschule Schuttertal wird jede Klasse mit ihrem Lehrer vor einem Monitor sitzen und das Ganze verfolgen.

 Alle Schüler gucken bei Preisverleihung zu: Junker weiß nicht, wie ihre Schule abschneiden wird. Nach dem Besuch von vier Jury-Mitgliedern im Januar in Schuttertal habe sie aber ein gutes Gefühl gehabt.

Grundschule gehört zu 15 besten Schulen deutschlandweit

Ohnehin sei sie bereits mit dem Erreichten zufrieden. "Wir haben es in das Finale der besten 15 Schulen in Deutschland geschafft. Damit haben wir schon alles erreicht, was wir uns gewünscht hatten", sagt Junker im Gespräch mit unserer Redaktion. Dieser Erfolg sei "eine ganz tolle Bestätigung unserer Arbeit". Alles, was jetzt eventuell noch komme, sei "ein Sahnehäubchen".

Teilnahme am Finale bringt 5000 Euro 

Eine Feier hat die Schule nicht vorbereitet. Dabei hätte sie durchaus Grund dazu, denn mit der Teilnahme am Finale steht fest, dass sie 5000 Euro erhält. Über die Verwendung des Geldes habe man sich noch keine Gedanken gemacht, so Junker.  

Hauptpreis mit 100 000 Euro dotiert

Kanzlerin Merkel gibt Sieger bekannt: Der Hauptpreis in Höhe von 100 000 Euro wird von Kanzlerin Angela Merkel bekanntgegeben, die weiteren fünf Preisträger erhalten jeweils 25 000 Euro. Auch die anderen nominierten Schulen gehen nicht leer aus: Sie erhalten einen Anerkennungspreis in Höhe von 5000 Euro und profitieren vom zweijährigen Schulentwicklungsprogramm des Deutschen Schulpreises.

 Eine Stammschule und zwei Außenstellen: Die Grundschule Schuttertal, an der 13 Lehrer 130 Kinder unterrichten, besteht aus der Stammschule im Ortsteil Schuttertal und zwei Außenstellen in Schweighausen und Dörlinbach. Vor 15 Jahren wurden die zunächst eigenständigen Schulen organisatorisch zusammengeführt, die seither ein gemeinsames Konzept für die offene Ganztagsschule entwickelt haben. Die Gemeinde hatte sich dafür stark gemacht, dass die drei Schulhäuser bestehen bleiben, damit alle Kinder an ihrem Wohnort zur Grundschule gehen können. 

Bereits als "philosophierende Grundschule" ausgezeichnet

"Philosophierende Grundschule": In Baden-Württemberg ist es die einzige Schule, die sich offiziell "philosophierende Grundschule" nennen darf. Verliehen wurde diese Auszeichnung von der Akademie für Philosophische Bildung und Werte-Dialog in München. Diese entwickelt für Kindergärten und Schulen Konzepte, wie das Philosophieren als Bildungsprinzip verankert werden kann.

Gemeint ist damit nicht eine Einführung in die Philosophie, sondern den Fragen und Gedanken von Kindern mit einem philosophischen Blick zu begegnen und einen solchen auch von den Kindern zu fordern. Zum Begriff "Glück" können die Schüler zum Beispiel auf der Basis eigener Erfahrungen über die Bedeutung von Glück für das Leben nachdenken.

Klassen lernen jahrgangsübergreifend

Selbstlernkonzept: Neben dem Philosophieren macht auch ein Selbstlernkonzept die Grundschule Schuttertal zu etwas Besonderem. Dazu gehört ein "Lernspurenheft", in dem die Entwicklung in Mathematik und Deutsch für jedes Kind über die gesamte Grundschulzeit hinweg dokumentiert wird. Dafür arbeiten die Kinder täglich individuell in der "Lernspurenzeit" in Deutsch und Mathe. Die Kinder werden angeleitet, immer mehr Eigenverantwortung für ihren Lernweg zu übernehmen und diesen selbst zu planen.

Dabei arbeitet die Schule nach dem Leitbild "Hier wachsen wir gemeinsam" und macht sich für Inklusion stark: In den fünf jahrgangsübergreifenden Klassen lernen Kinder mit und ohne Förderbedarf von der ersten bis zur vierten Klasse gemeinsam.

Preisverleihung im Internet mitverfolgen 

Wer mit der Grundschule Schuttertal mitfiebern will, kann die Preisverleihung am kommenden Mittwoch live im Internet verfolgen. Sie wird ab 11 Uhr auf dem "Deutschen Schulportal" aus Berlin übertragen. Moderiert wird die Show von Jessy Wellmer (rbb) und Lennert Brinkhoff (SWR).

Die Robert-Bosch-Stiftung vergibt den Deutschen Schulpreis seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit der Heidehof-Stiftung. Er gilt als der bekannteste, anspruchsvollste und höchstdotierte Preis für gute Schulen im Land. Kooperationspartner sind die ARD und die Verlagsgruppe des Wochenmagazins "Zeit". Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet die Expertenjury mehrere Bereiche, nämlich Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner sowie Schule als lernende Institution.

Beim Deutschen Schulpreis 2021 werden erstmals Konzepte ausgezeichnet, die Schulen im Umgang mit der Corona-Krise entwickelt haben und die auch danach die schulische Arbeit nachhaltig verbessern sollen, so die Ausschreibung. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober 2020.

  • Bewertung
    2