Schuttertal Brücken brauchen Generalüberholung

Bei der Prinschbachbrücke gibt es unter anderem Schäden am Natursteingewölbe. Foto: Archiv Foto: Lahrer Zeitung

Schuttertal (web). "Das Thema Brücken wird die Gemeinde immer befassen, um die Infrastruktur aufrecht zu erhalten." Dies sagte Franz Doll vom Büro RS-Ingenieure am Dienstag bei der Gemeinderatssitzung in Dörlinbach. Doll war gekommen, um dem Gremium vorzustellen, welche Arbeiten bei der Prinschbachbrücke, Herrenmattbrücke und Hubbrücke in Dörlinbach anstehen.

Alle drei Bauwerke befinden sich in keinem guten Zustand. Sie schneiden mit Gutachter-Noten zwischen 3,4 und 3,5 ab, wobei vier bereits ungenügend sei, so Doll. Komplett erneuert werden müssen die Prinschbach- und die Herrenmattbrücke. Dies wird im Falle des ersten Bauwerks 135 000 Euro kosten. Durch Zuschüsse verbleiben bei der Gemeinde 77 500 Euro. Die Maßnahme kommt die Gemeinde etwas günstiger als erwartet und soll dieses Jahr begonnen werden. Die Sanierung der Herrenmattbrücke wird rund 170 000 Euro kosten, von denen die Gemeinde 101 500 Euro übernehmen muss. Im Haushalt ist dafür zunächst eine Planungsrate vorgesehen. Die Hubbrücke soll lediglich ausgebessert werden, was rund 50 000 Euro kostet. Die Arbeiten könnten noch in diesem Jahr beginnen und sollen teilweise im Rahmen des Radwegneubaus zwischen Dörlinbach und Schweighausen erfolgen..

Der Gemeinderat stimmte den Planungen zu und beauftragte die Verwaltung einstimmig, die wasserrechtlichen Genehmigungen einzuholen. Für die Prinschbach- und die Herrenmattbrücke sollen Fördermittel aus dem Kommunalen Sanierungsfonds Brücken des Landes beantragt werden.

  • Bewertung
    0