Schuttern Rathauskeller wird Proberaum

Der Rathauskeller in Schuttern steht bereits voll mit Instrumenten. Die Band "The Worlderers" darf ab 2021 dort proben. Foto: Bohnert-Seidel

Schuttern - Der Rathauskeller in Schuttern wird im kommenden Jahr der Proberaum der Band "The Worlderers". Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf freut sich über die neue Belegung des Rathauskellers in der offenen Jugendarbeit. Bandleader ist Herbert "Herbie" Wickertsheim.

Vor vier Jahren hat der Seelbacher die Band gegründet. Für sein Engagement um die Integration von Migranten hat "Herbie" nicht nur den zweiten Platz beim Integrationspreis Ortenau erhalten. Aufmerksam auf sein Engagement wurde auch der Eurodistrikt Straßburg-Ortenau aus dessen Fördertopf weitere 2500 Euro für die Band gekommen sind. Alle Mittel fließen in Musikinstrumente und die Modernisierung der Anlage.

Wickertsheim war auf der Suche nach einem neuen Probenraum. Zwei Jahre lang war die Band im Gemeindesaal der Christuskirche in Lahr untergebracht. Zwei weitere Jahre probte sie auf dem Flugplatzgelände. Der Vertrag für die Miete des Saals wurde von Seiten der Stadt Lahr beendet.

Die Räume bei der Christuskirche werden für die Drogenberatungsstelle gebraucht. Kontakt wurde nach Friesenheim zum Jugendreferenten Andreas Pahlow aufgenommen, der ein schlüssiges Konzept für die Räume und die Einrichtung geschrieben hat.

Bandproben sind immer dienstags

"Wer mitspielen will, ist jederzeit eingeladen reinzuschnuppern", so Wickertsheim. Jetzt hofft er, dass im neuen Jahr die Bandproben unter normalen Umständen stattfinden können. Ortsvorsteher Kopf freut sich auf die Belebung im Rathaushauskeller. Die Band probt immer dienstags von 17 bis 19 Uhr. Coronabedingt ist der Probenbetrieb derzeit eingestellt.

Das Rathaus in Schuttern wurde 1804 erbaut. 2015 hat die Gemeinde 3000 Euro in die Sanierung des Rathauskellers investiert. Der Keller war viele Jahre auch als Narrenkeller die Schutterner Narrenzunft Kruttstumpe in Funktion.

  • Bewertung
    0