Rust Wölfle spricht Rust Lob für beispielhafte Bürgerbeteiligung aus

Karl-Rainer Kopf (rechts) und Sabine Wölfle sagten Kai-Achim Klare ihre Unterstützung zu. Foto: Pfaff Foto: Lahrer Zeitung

Rust (red/fx). Zu einem Antrittsbesuch hat Rusts Bürgermeister Kai-Achim Klare die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle und den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Karl-Rainer Kopf empfangen.

Klare zeigte sich über den Verlauf der ersten Monate im Amt sehr zufrieden und hob die gute Zusammenarbeit in der Verwaltung und mit dem Gemeinderat hervor. Als wichtiges Ziel der nächsten Monate definierte der Rathauschef die Sicherstellung des vielfältigen Betreuungsangebots im Krippen- und Kindergartenbereich. Die Gemeinde Rust bietet bereits heute einen kostenfreien Regelplatz an und sowohl der katholische als auch der kommunale Kindergarten erfreuen sich einer regen Nachfrage.

Ebenfalls auf Klares Agenda steht die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit bezahlbaren Mietwohnungen und Bauland. Rat und Verwaltung erarbeiten hier aktuell Strategien, um der großen Nachfrage gerecht zu werden.

Sabine Wölfle freute sich über den guten Start Klares im Amt. "Ich bin mir sicher, dass die bewährt gute Zusammenarbeit, die schon mit Amtsvorgänger Günter Gorecky bestand, fortgesetzt wird." Besonders erfreut zeigte sich Wölfle, dass Klare engagiert für Bürgerbeteiligung eintrete. Die Bürgerforen zum geplanten Projekt Wasserpark des Europa-Parks seien gelungene Veranstaltungen gewesen. Wölfle und Kopf sagten der Gemeinde ihre Unterstützung bei wichtigen Kreis- und Landesthemen wie der Schulentwicklung und der Flüchtlingsunterbringung zu.

  • Bewertung
    1