Rust SV Rust hofft auf erste Punkte

Gegen die Oberliga-Reserve aus Linx wird sich der FV Sulz (in Gelb) ordentlich strecken müssen. Foto: Heck Foto: Lahrer Zeitung

Duell der Gegensätze in Neuried: Die noch punktlose SG Ichenheim/Altenheim empfängt den FSV Seelbach, der als einziges Bezirksliga-Team neun Punkte auf dem Konto hat. Auch der SV Rust hofft im Heimspiel auf die ersten Punkte.

(fg). Bezirksliga: Linx II – FV Sulz (Sonntag, 15 Uhr). Keine einfach Aufgabe für den FV Sulz, der am vergangenen Spieltag die erste Niederlage einstecken musste. Doch auch die Oberliga-Reserve ging in der Vorwoche erstmals als Verlieren vom Feld. Beide Teams wollen also am Sonntag wieder zurück auf die Erfolgsspur. Etwas mehr unter Druck sein, dürften dabei die Gäste, die mit einer Niederlage ein wenig den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren würden. Für die Sulzer wird es zudem entscheidend sein, wie man das Pokalspiel von Mittwoch (1:0-Sieg gegen Nordrach) verkraftet. (fg). SV Oberharmersbach – SC Lahr II (Sonntag, 15 Uhr). Bei den Gastgebern läuft’s derzeit noch nicht. Null Punkte und 1:9-Tore stehen nach zwei Spielen in der Statistik, unter der Woche gab es dann noch eine 1:6-Niederlage gegen Renchen. Anders dagegen die Reserve aus Lahr, die bislang sehr ordentlich spielt und sechs Punkte auf dem Konto hat. Dementsprechend dürfte der Sportclub am Sonntag favorisiert sein.

SC-Reserve am Sonntag in der Favoritenrolle

Allerdings wird es in diesem Spiel wohl kaum Hilfe aus der Verbandsliga-Mannschaft geben. Denn auch die "Erste" des SC spielt dieses Wochenende am Sonntag. Doch auch ohne Unterstützung haben die Lahrer genug Qualität im Kader, um gegen Oberharmersbach den dritten Saisonsieg einfahren zu können. (mel). SG Ichenheim/Altenheim – FSV Seelbach (Sonntag, 15 Uhr). Schwere Hausaufgabe für die SG: Am Sonntag kommen die Seelbacher, die bislang alle drei Ligapartien gewannen, nach Neuried. Schon vor der Saison wurde der FSV zu den Favoriten gezählt, der blitzsaubere Start unterstreicht das. Die Hausherren dagegen starteten mit zwei Niederlagen, schöpften mit dem 4:0 im Pokal aber neues Selbstvertrauen. "Seelbach will die letzte Saison bestätigen. Dennoch kommen sie nicht gerne nach Ichenheim", sagt SG-Trainer Christian Thau vor dem Spiel.

Vor allem die Gegentore bei Standards zerbrechen Thau den Kopf. "Wir haben sieben Gegentore kassiert, sechs davon durch Standards. Da sind wir zu unkonzentriert. Und vorne fehlt uns die nötige Durchschlagskraft", sagt Thau. In personeller Hinsicht hat der Coach noch einige angeschlagene Spieler, deren Einsatz sich erst am Wochenende entscheidet. (mel). SV Rust – FV Unterharmersbach (Sonntag, 15 Uhr). Der Druck auf den SV Rust wächst. Nach zwei Niederlagen stehen die Ruster Kicker mit dem Rücken zur Wand. Denn eine weitere Pleite gliche einem klassischen Fehlstart. "Zwei Niederlagen in Folge sind natürlich blöd. In Lahr haben wir die erste Hälfte verschlafen. Da war der Gegner frischer und auch besser", sagt  Rusts Spielertrainer Florian Ey vor dem Heimspiel gegen den   FVU.

Ruster Defensive ist gegen FVU gefordert

Die Kinzigtäler sind eine feste Größe in der Bezirksliga und leben seit Jahren von einem kampfbetonten Spiel. "Der Gegner ist recht robust und spielt auch körperbetont. Das wird sicher keine leichte Aufgabe. Natürlich müssen wir jeden Gegner ernstnehmen und mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor an den Tag zu legen. Vor allem die Lehmann-Brüder und Stefan Schwarz im Angriff müssen wir im Auge behalten", sagt Ey. Die personelle Situation scheint sich für das zweite Heimspiel der Saison zu entspannen.

  • Bewertung
    0