">

Rust "Sky" und Bar-Ambiente

Gute Stimmung herrscht beim SV Rust über die gelungene Neugestaltung des Sportheims (von links): Wirtin Tanja Weber, der stellvertretende Vorsitzende Michael Graß, Vorsitzender Andreas Sehrer und Wirt Marco Weber. Foto: Mutz

Rust. Die Freude über die gelungene Renovierung und Erneuerung des Sportheims beim SV Rust ist deutlich zu spüren gewesen. Der Verein hatte die Öffentlichkeit am Donnerstagabend dazu eingeladen, sich ein Bild von den Umbaumaßnahmen zu machen.

 

Das Innere des Gebäudes wurde aufgehübscht, eine neue Theke mit violetten Lichtbändern vermittelt den Charme einer Bar. Über die gänzlich neue und moderne Industrieküche freuen sich besonders die neuen Clubhauswirte Tanja und Marco Weber, die mit kleinen Gerichten die Sportheim-Besucher verwöhnen wollen. Auf drei im Gastraum verteilten Flachbildschirmen wird das Sportangebot des Pay-TV-Senders "Sky" für Fußballfreunde verbessert.

Rund 450 ehrenamtliche Arbeitsstunden haben Vereinsmitglieder in den drei Monaten der Erneuerung investiert, informierte SV-Vorsitzender Andreas Sehrer. Ein beispielloses Miteinander sei Grundlage des Erfolgs gewesen, lobte der Vereinschef seine Sportkameraden ebenso wie die Mitglieder des Fördervereins, die Sponsoren und die Gemeinde. "Ich freue mich, Vorsitzender dieses Vereins zu sein", so Sehrer, während der neue Sportheim-Wirt Marco Weber einige heitere Geschichten über die Umbauphase zum Besten gab und Bürgermeister Kai-Achim Klare seine Freude über das Projekt in bestem Fußball-Jargon zum Ausdruck brachte: "Ich bin stolz auf eine starke Mannschaftsleistung." Die Helfer hätten bei dem Projekt eine "unheimliche Dynamik entwickelt".

Der Verein investierte insgesamt 40 000 Euro für die neue Küche und die neugestaltete Theke.

  • Bewertung
    0