Rust Rusterin nimmt vor TV-Kameras ab

Sandra (hinten, zweite von rechts) ist Mitglied im Team "Rot", das in der ersten Woche eine "Challenge" gewann. "The Biggest Loser läuft immer sonntags ab 17.45 Uhr in Sat1. Foto: Sat1

Rust - Für Sandra aus Rust ist die erste Woche im Sat1-Abnehmcamp "The Biggest Loser" ein Erfolg gewesen. Die 38-Jährige nahm 6,8 Kilo ab. "Ich dachte, ich flipp’ aus!", beschreibt sie rückblickend ihre Reaktion auf das tolle Ergebnis.

Die Zeit im Camp ist längst abgeschlossen und Sandra ist mittlerweile wieder bei ihrem Mann und ihren Zwillingssöhnen in Rust. Wie viel sie bisher abgenommen hat und wieweit sie bei "The Biggest Loser" bisher gekommen ist, darf sie noch nicht verraten.

Rusterin darf noch nicht verraten, wie weit sie in der Sendung kommt

Die Ausstrahlung am Sonntag hat die 38-Jährige mit ihrer Familie verfolgt. Von sich selber Bilder im Fernsehen zu sehen, sei für sie schon komisch gewesen, aber die Aufnahmen würden authentisch die Zeit im Camp wiedergeben. Nichts sei gestellt gewesen, so die Rusterin.

Für die Kandidaten war die erste Woche eine Herausforderung. Nachdem sie beim Einzug ins Haus einfache Schlafsäcke anstelle von Betten und einen leeren Pool vorfanden, stand für die Übergewichtigen die erste Trainingseinheit auf dem Programm, die auch für Sandra sehr anstrengend war. Sie habe selber gemerkt, wie schwach ihr Körper gewesen wäre und sei wütend auf sich selbst gewesen, so die 38-Jährige. Die ersten Tränen flossen, jedoch habe sich ihr Trainer Ramin Abtin sehr schnell um sie gekümmert und sie wieder aufgebaut. Anders als zuvor ist auch das Essen gewesen: Ein Ernährungsberater habe den Kandidaten erklärt, wie sie sich gesünder ernähren können. Kochen mussten sie aber selber. Eine Speisekammer mit allen Lebensmitteln standen dafür zur Verfügung.

Als Kandidatin im "Team Rot" gewann Sandra mit ihren Team-Kollegen die erste "Challenge", einem Hindernisparcours am Strand. Die Kandidaten mussten unter anderem durchs Wasser waten oder über Holzböcke klettern. Das war nicht einfach: "Aber irgendwann läuft man wie ein Roboter", sagt Sandra lachend. Sie sei sehr stolz auf ihr Team gewesen.

Das große Finale jeder Sendung ist das Wiegen. Die Teilnehmer stellen sich am Ende jeder Woche auf eine Waage. Welches Team prozentual am meisten abnimmt, ist automatische eine Runde weiter. Das "Verlierer"-Team entscheidet anschließend, wer aus ihrer Gruppe das Camp verlassen muss. Dabei können sie zwischen den beiden Kandidaten wählen, die am wenigsten abgenommen haben, so das Regelwerk. Nach der ersten Woche wurde Kandidatin Jessica nach Hause geschickt, die mit 2,7 Kilo am wenigsten abnahm.

Sandra brauchte nicht um ihr Weiterkommen bangen, auch wenn ihr Team von der anderen Gruppe übertrumpft wurde. Die 38-Jährige nahm sage und schreibe 6,8 Kilo ab, ihr Zwillingsbruder Dirk, der ebenfalls am Camp teilnimmt, sogar 9,7 Kilo. "Dirk meinte immer, dass er 200 Gramm mehr abnehmen möchte als ich", sagt die Rusterin, die sich sehr für ihren Bruder freut.

  • Bewertung
    0