Rust Miss-Wahl vor leeren Rängen

2020 sicherte sich Leonie von Hase (Mitte) den Miss-Germany-Titel. Foto: Europa-Park

Rust - Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Auflagen wird das diesjährige Miss-Germany-Finale 2021 am Samstag, 27. Februar, in der Europa-Park-Arena in Rust stattfinden. 16 Kandidatinnen stellen sich dabei einer prominenten Jury, erklärt der Park in einer Mitteilung.

Mit Rücksichtnahme auf aktuelle Richtlinien werde ein umfassendes Hygienekonzept greifen, heißt es. Aktueller Stand sei, dass die Wahl ohne Publikum vor leeren Rängen stattfinden werde, weshalb es auf allen digitalen Miss-Germany-Kanälen die Möglichkeit geben werde, das Finale aus unterschiedlichen Perspektiven mitzuverfolgen.

Ein Livestream soll es den Zuschauern ermöglichen, daheim via Youtube, Facebook und Instagram dabei zu sein. Moderiert wird die Veranstaltung, die bereits zum 19. Mal im Europa-Park stattfindet, wieder von TV-Schauspielerin Jana Schölermann und Moderator Thore Schölermann.

15.000 Frauen hatten sich beworben, 16 wurden ausgewählt

Die Jury besteht aus Dagmar Wöhrl (Investorin, ehemalige Bundestagsabgeordnete und Miss Germany 1977), Karo Kauer (Gründerin, zweifache Mutter und Mode- & Lifestyle-Bloggerin), Riccardo Simonetti (Entertainer, Moderator und Autor), Zeina Nassar (Boxerin und Buch-Autorin) und Lara Gonschorowski (Chefredakteurin der "Cosmopolitan"). Sie entscheiden in mehreren Vorstellungsrunden, wer die neue Miss Germany wird und Leonie von Hase (Miss Germany 2020) ablöst.

Die 16 Anwärterinnen, die die Jury aus mehr als 15.000 Bewerberinnen ausgewählt hat, sollen bereits am 12. Februar zum Miss-Germany-Persönlichkeitscamp anreisen, um sich im Europa-Park auf das Finale vorzubereiten.

Ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten und Visionen sollen dort weiter herausgearbeitet werden, damit sie ihre Botschaft im Finale bestmöglich präsentieren können, so die Mitteilung. Unterstützung sollen die Kandidatinnen dabei von Carolin Kottke (Ernährungsexpertin und Brustkrebsaktivistin), Mathilde Burnecki (Managerin bei Facebook und Instagram), Lara Rúnarsson (Vize-Miss-Germany 2020), Sara Wragge (Psychologische Beraterin), Isa Daur (Gründerin, Projektleiterin und Geschäftsführerin) sowie Enita Ramaj (digitale Chefredakteurin der deutschen "Cosmopolitan") bekommen.

Miss-Germany-App als kostenloser Download

Seit Montag gibt es zudem die Miss-Germany-App zum kostenlosen Download. Sie bildet ein Zusammenspiel aller Miss Germany-Kanäle und soll alle Plattformen miteinander vereinen. Neben exklusiven Inhalten finden die Nutzer auch verschiedene Votings, mit denen sie ihre Favoritinnen unterstützen können, so die Mitteilung. Durch Benachrichtigungen erfahren die Nutzer zudem alle Neuigkeiten rund um die Miss-Germany-Wahl und können unter anderem beim Finale mitentscheiden.

  • Bewertung
    0