Rust Kinder hören spannende Geschichten

Gebannt lauschten die Kinder ihren Vorlesepaten und genossen die ruhige Atmosphäre des Vorlesens. Foto: Kita St. Michael Foto: Lahrer Zeitung

Rust (red/jg). Bereits zum siebten Mal hat in der Kita St. Michael der Vorlesesommer statt. Dabei waren über drei Wochen hinweg Ruster Persönlichkeiten, Eltern und Großeltern in die Kita eingeladen, um den Kindern im Vorlesepavillon vorzulesen. Die Kita St. Michael legt als Sprachkita einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung der kindlichen Sprachentwicklung.

 

Die Kinder machten es sich mit Matten und vielen Kissen unter dem Pavillon gemütlich und genossen es, in die Geschichten einzutauchen. Das Vorlesen in diesem ganz besonderen Rahmen wird immer wieder aufs Neue mit viel Begeisterung aufgenommen. Die Kinder wurden in eine Phantasiereise entführt und konnten mit der kleinen Hexe fliegen oder mit der Kuh Liselotte in Urlaub fahren, sie erlebten, wie der Regenbogenfisch lernt zu verlieren und vieles anderes mehr.

Auch Eltern mit einem anderen Sprachhintergrund waren eingeladen, den Kindern in ihrer Sprache vorzulesen. So hatten die Kinder beim Vorlesesommer die Gelegenheit zu erfahren, wie sich Türkisch, Russisch, Französisch und Rumänisch anhören und erlebten die Vielfalt der Sprachen hautnah.

Vorlesen bedeutet für die Kita-Kinder Begegnung, gemeinsames Erleben und Geborgenheit. Die "kuschelige" Situation des Vorlesens ist aber zugleich auch eine der wirkungsvollsten Formen der Sprachförderung im frühen Kindesalter und die ideale Möglichkeit, Kinder mit Büchern in Kontakt zu bringen, heißt es in einer Mitteilung der Kita St. Michael. Beim gemeinsamen Lesen von Büchern erlebten die Kinder Sprache anders als in einem normalen Gespräch. Über gemeinsam geteilte Geschichten und das Gespräch darüber könnten Kinder ihre sprachlichen Fähigkeiten erweitern. Die Kinder lernten beim Vorlesen auch den Aufbau und die Struktur von Geschichten kennen. Das Vorlesen lege wichtige Grundlagen für den kindlichen Lese- und Schriftspracherwerb.

Ein besonderer Dank gilt allen Vorlesepaten, die sich immer wieder dazu bereit erklären in die Kita zu kommen, um den Kindern vorzulesen und so dieses schöne Projekt erst möglich machen, so die Mitteilung abschließend.

  • Bewertung
    0