Rust Europa-Park: Kein Verbot für NRW-Gäste

Ohne Verbot kein Besuchsstopp: Der Europa-Park empfängt weiterhin Menschen aus den Landkreisen Gütersloh und Warendorf.

Rust (fx). Der Tönnies-Skandal mit fast 1700 Corona-Infizierten zieht bundesweit Kreise. Nach dem erneuten Lockdown in Nordrhein-Westfalen heißt es für die rund 640 000 betroffenen Einwohner vielerorts: nicht willkommen. Es gelten teils strenge Einreiseregeln. In Bayern etwa darf niemand aus einem Risikogebiet übernachten, der kein negatives Testergebnis vorlegen kann. Im Südwesten hat die Regierung noch nicht reagiert. Deshalb empfängt auch der Europa-Park weiterhin Besucher und Hotelgäste aus den Gebieten. Auf Nachfrage der LZ hieß es am Mittwoch aus der Pressestelle: "Wir halten uns an die Vorgaben des Landes Baden-Württemberg und stehen im stetigen Austausch mit den zuständigen Behörden. Dies gilt auch für die Umsetzung der Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos." Eine Risiko-Bewertung überlasse man den Experten des Landes.

  • Bewertung
    0