Rust Europa-Park ist und bleibt bester Freizeitpark

Der weltweit beste Freizeitpark ist der Europa-Park – und zwar bereits zum fünften Mal in Folge.

Rust (fx). Park-Chef Roland Mack und sein Sohn Thomas durften den sogenannten "Golden Ticket Award", den die internationale Fachzeitschrift "Amusement Today" Jahr für Jahr auslobt, in den USA entgegennehmen. Roland Mack: "Wir sind unglaublich glücklich, dass wir uns als Familienunternehmen gegen Branchen-Riesen wie Disney durchsetzen konnten. Der Europa-Park ist mein Leben." Laut einer Pressemitteilung sah die Jury das südbadische Familienunternehmen trotz der großen Konkurrenz vor allem aus den USA ganz vorne. Herausgehoben wurde im Europa-Park der Mix aus abwechslungsreichen Fahrgeschäften für Jung und Alt sowie das von der Architektur geprägte europäische Themenkonzept. Auch das insgesamt 23-stündige Showprogramm mit einer eigenen Musicalproduktion ("Rulantica"), die erstklassige Gastronomie (Zwei-Sterne-Restaurant "Ammolite") und das großzügige Hotel-Resort hätten mit zum Sieg beigetragen. Mack ist sicher: "Wir festigen damit auch die Position als Marktführer der deutschen Freizeitparks."

  • Bewertung
    0