(js). Der SV Rust enttäuschte vor heimischer Kulisse gegen den SV Münchweier und verlor dadurch auch die Führungsposition. SC Kuhbach/Reichenbach – SG Nonnenweier/Allmannsweier 4:0 (1:0). Die Mannen um Trainer Kaiser wussten von Beginn an, dass man daheim unbedingt gewinnen muss, um sich etwas mehr in Sicherheit zu bringen. Und die Anstrengungen sollten sich denn nach neunzig Minuten auch bezahlt machen. Gräther sorgte für eine knappe Pausenführung. Als Seidel nach einer Stunde nachlegen konnte, waren die Schuttertäler endgültig auf dem richtigen Weg zum Sieg. Tore: 1:0 Gräther (44.), 2:0 Seidel (60.), 3:0 Dreyer (85.), 4:0 Kastrati (89.). SV Rust – SV Münchweier 2:2 (1:0). Momentan grüßt die Heitz-Truppe nur noch vom Relegationsrang. Trotz einer 2:0-Führung reichte es am Ende nur zu einem Remis. Die Gäste gaben sich trotz des Rückstands nie geschlagen, mussten zittern, denn Rust war dem dritten Treffer mehrmals nahe. Doch es kam anders – Münchweier traf. Tore: 1:0 Schiff (35.), 2:0 Dauge (50.), 2:1 Ibig (70.), 2:2 (90.+2). SV Gengenbach – FC Kirnbach 1:1 (1:0). Gengenbach hat sich selbst zuzuschreiben, dass es gestern auf heimischem Grün nur zu einer Punkteteilung reichte. Die Hausherren hatten gefühlte 70 Prozent Ballbesitz, ein klares Chancenplus, konnten dies aber kaum nutzen: Timo Vollmer traf als einziger ins Schwarze. Auch nach Wiederbeginn genügend Möglichkeiten, den Sack zu schließen. Doch die mit viel Kampf dagegenhaltenden Gäste erzwangen noch den Ausgleich. Tore: 1:0 Vollmer (35.), 1:1 Gutmann (89.). DJK Prinzbach – SV Oberwolfach II 4:3 (0:0). Die DJK aus Prinzbach erspielte mit einem 4:3-Heimerfolg über Oberwolfach einen wichtigen Heimsieg und sorgten gleichzeitig dafür, dass die Sorgen der Gäste größer wurden. In Halbzeit eins neutralisierten sich beide. Krumm sorgte nach der Pause für das 1:0, dann folgten drei Tore für die Gäste. Doch dann kam durch die Einwechslung von Beck die Wende. Tore: 1:0 Krumm (52.), 1:1 Heitzmann (58.), 1:2 Erhardt (67.), 1:3 Heitzmann (75.), 2:3, 3:3 und 4:3 Haag (76., 85. + 88.). Spvgg. Schiltach – SV Steinach 5:3 (3:0). In der ersten halben Stunde brannte die De Fazio-Truppe ein richtiges Feuerwerk ab, spielte super nach vorne und traf gleich dreimal ins Schwarze, die Gäste hatten keine Chance. Erst als nach Wiederbeginn Steinach in wenigen Minuten herankamen, schien das Spiel zu kippen. Doch zum richtigen Zeitpunkt erzielte Schiltach die Tore vier und fünf. Und das sollte reichen. Tore: 1:0 und 2:0 Oprea (7. + 21.), 3:0 Bullinger (26.), 3:1 Blum (47.), 3:2 Neumaier (50.), 4:2 Datz (56.), 5:2 Gürkan (60.), 5:3 D. Ketterer (74.). SV Grafenhausen – SV Schapbach 3:3 (0:2). Ein zwar spannendes, aber vom Niveau sehr schwaches Spiel, trennten sich die beiden Kontrahenten in Grafenhausen am Ende sicher 3:3 unentschieden. Beide fanden einfach nicht in die Spur. Doch zunächst lief es nach dem Wunsch der Gäste. Sie trafen vor der Pause zweimal und lagen in Führung. Doch Grafenhausen kämpfte sich zurück. Tore: 0:1 Eigentor (34.), 0:2 Krauth (40.), 1:2 Merzweiler (71.), 2:2 Trutt (81.), 2:3 Müller (83.), 3:3 Trutt (90./FE). Gelbrote Karte für Müller (90.+2) Schapbach. SC Orschweier – VfR Hornberg 4:1 (3:0). Unterm Strich steht ein verdienter Heimerfolg für die Ey-Truppe. Doch der Beginn war wieder mehr als zerfahren, viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten. Dann mit der Führung durch Zuleta wurden die Aktionen der Hausherren sicherer und zwei schön nach vorne getragene Angriffe sorgten für eine 3:0-Halbzeitführung. Hornberg hielt nach Wiederbeginn dagegen, doch nach Schwabs 4:1 war die Partie entschieden. Tore: 1:0 Zuleta (9.), 2:0 Schmidt (23.), 3:0 Stürz (45.), 3:1 Radtke (54.), 4:1 Schwab (72.). FV Dinglingen – SV Mühlenbach 0:2 (0:0). Trotz einer schlechten Leistung beim Schlusslicht in Dinglingen und dem Patzer des SV Rust konnte der SV Mühlenbach die Führung übernehmen. Und so ist das halt: wenn man oben steht hat man das Glück, und wenn man unten steht einfach Pech. Der Favorit ist aufgrund zwei später Tore und einer Portion Glück noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. Tore: 0:1 M. Vollmer (83.), 0:2 Eisenmann (90.).