Rust Der SV Rust holt sich den ersten Saisonsieg

Viel los vor dem SG-Tor: Der FSV Seelbach (in Weiß) gewann bei der SG Ichenheim/Altenheim mit 2:0. Foto: Heck Foto: Lahrer Zeitung

Die SG Ichenheim/Altenheim wartet weiterhin auf die ersten Punkte. Zu Ende ist dagegen die Durststrecke beim SV Rust. Mit 3:2 gewann man das Heimspiel gegen Unterharmersbach. Für Sulz dagegen lohnte sich die Fahrt nach Linx nicht.

SV Linx 2 – FV Sulz 2:0 (1:0). Lange Gesichter gab es gestern beim FV Sulz. Wollte man doch mit einem Sieg beim Neuling in Linx die letzte Heimspielniederlage vergessen und verlorenes Terrain wieder gutmachen. Doch es kam anders. Sulz hatte zwar durchgängig mehr Spielanteile, auch eine Mehrzahl sehr guter Möglichkeiten, doch die Tore machte die gastgebende Reserve. Linx stand in der Abwehr, allen voran Cedric Meichel, bombensicher und ging auch überraschend in Führung. Und nach Traikis’ 2:0 in der 67. Minute war der Gast geschlagen. Tore: 1:0 Y. Kara (41.), 2:0 A. Traikia (67.). VfR Willstätt – Freistett/Rheinbischofsheim (2:3). In einer von beiden Seiten schwachen Begegnung durfte sich am Ende der Gast über einen etwas glücklichen Sieg freuen. Die Gäste kamen schneller in die Gänge und sorgten mit einem Doppelpack nach knapp einer Viertelstunde für einen 2:0-Führung. Als Zier kurz darauf das 3:0 gelang, schien der VfR geschlagen. Doch der Gastgeber kämpfte sich noch vor der Halbzeitpause durch Aby und Rocoplan wieder zurück. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich hatte in der Schlussphase E. Schabert. Tore: 0:1 und 0:2 H. Obame (8. und 13.), 0:3 M. Zier (21.), 1:3 M. Aby (21.), 2:3 Th. Rocoplan (29.). SV Oberschopfheim – VfR Hornberg 3:0 (2:0). Der VfR Hornberg, der gestern aufgrund der Corona-Vorfälle (wir haben berichtet) nur ungern die Reise nach Oberschopfheim antrat, musste sich nach eigentlich guter erster Halbzeit doch mit einer glatten Niederlage verabschieden. Die Truppe von Sebastian Zehnle setzte daheim ihre Serie der erfolgreichen Spiele fort und schob sich auf den dritten Rang. Für die Gäste, die nach dem dritten Gegentreffer resignierten, bleibt dagegen weiter nur ein Platz im Tabellenkeller. Tore: 1:0 Ph. Rößler (24.), 2:0 D. Geiger (27.), 3:0 J. Wenzel (51.). SV Haslach – SV Renchen 2:4 (1:1). Der gastgebende SV Haslach wollte die Pflichtaufgabe gegen den starken SV Renchen vor eigenem Anhang fußballerisch lösen und vergaß dabei, dass zu einem erfolgreichen Spiel noch andere Dinge nötig sind. Und genau das war der Vorteil beim Gast, der sich nach der letzten Last-Minute-Niederlage mit viel Mut und Engagement ins Zeug legte. Renchen hatte deutlich mehr Zug zum gegnerischen Tor, wurde auch nach zweimaligem Gleichstand nicht nervös. Und das machte sich bezahlt. Tore: 0:1 F. Schoch (17.), 1:1 M. Hansmann (22.), 1:2 T. Tasan (67./FE), 2:2 M. Braig (68.), 2:3 A. Ostertag (75.), 2:4 F. Schoch (77.). SV Rust – FV Unterharmersbach 3:2 (2:1). Der erste Sieg des SV Rust war zwar nicht unverdient, doch die Gäste hätten zumindest einen Zähler verdient gehabt. Der Gast versäumte es nach dem frühen 1:0 durch Sven Bühler konsequent nachzulegen, Chancen für weitere Tore waren durchaus vorhanden. Doch anstatt zu treffen, verzettelte der FVU sich zweimal im Mittelfeld, was der SVR konsequent nutzte und das Ergebnis drehte. Nochmals Hoffnung gab es nach dem Ausgleich, doch bereits im Gegenzug war Rust zu ungestüm und kassierte das 2:3. Tore: 0:1 S. Bühler (15.), 1:1 M. Stubert (30.), 2:1 Y. Hauser (35.), 2:2 St. Schwarz (54.), 3:2 M. Stubert (55./FE). SV Oberharmersbach – SC Lahr U23 2 4:1 (1:0). Auch in Oberharmersbach zeigte man sich am späten Sonntagnachmittag freudig, gelang doch gegen das Lahrer Perspektivteam der erste Sieg. Georg Bose mit seinem ersten von später zwei Treffern öffnete den Hausherren nach gut einer halben Stunde die Tür zum Heimerfolg. Einen kurzen Schock löste der Anschlusstreffer durch Janosch Bologna aus, doch Rainier Schwarz bügelte das Missgeschick fast im Gegenzug wieder aus. Alles klar mache dann in der Schlussphase Georg Boser. Tore: 1:0 G. Boser (33.), 2:0 J. Schwarz (48.), 2:1 J. Bologna (65.), 3:1 R. Schwarz (67.), 4:1 G. Boser (90.+1). SG Ichenheim/Altenheim – FSV Seelbach 0:2 (0:1). Weiterhin punktlos ist die SG aus Ichenheim/Altenheim. Kein guter Saisonbeginn für die Mannen von Trainer Christian Thau. Seelbach machte von Anfang an Druck und ging nach einer etwas unglücklichen Aktion durch Fabian Kloos in Führung. Die Gegenwehr der SG war zwar zu spüren, doch in der Offensive blieben die Hausherren einfach zu harmlos. Einzig nennenswert war eine gefährliche Aktion von Janosch Roth (20.). In der zweiten Hälfte das gleiche Bild, die SG war bemüht, die Schuttertäler treffsicherer. Tore: 0:1 und 0:2 F. Kloos (4. und 22.). VfR Elgersweier – SV Oberkirch 1:1 (1:0). In einer hart umkämpften Begegnung gaben sich die beiden Kontrahenten mit einer Punkteteilung zufrieden. Die Gäste aus Oberkirch hatte zunächst Feldvorteile, doch die größeren Chancen verbuchte der VfR. Eine davon nutzte Paul Heine nach einem tollen Angriff zur Führung. Nach dem Seitenwechsel ergaben sich für keine Mannschaft mehr gute Einschussmöglichkeiten, es blieb vieles Stückwerk. Bischler vergab das mögliche 2:0 (Innenpfosten), Braun gelang noch der Ausgleich. Tore: 1:0 Heine (35.), 1:1 L. Braun (70.).

  • Bewertung
    1