Rust (red/fx). Ein brennendes Auto hat am Mittwochmorgen in der Hausener Straße in Rust Feuerwehr und Polizei auf den Plan gerufen. Nachdem der Eigentümer kurz nach 6 Uhr seinen Wagen abgestellt hatte, drangen nur wenige Minuten später Flammen aus dem Motorraum. Trotz des schnellen Einschreitens der Ruster Wehrleute, dürfte der Opel älteren Baujahrs einen Totalschaden erlitten haben, so die Polizei. Nach einer Untersuchung durch Kriminaltechniker lägen aktuell keine Hinweise auf Brandstiftung vor. "Auch mit Blick auf die kurze Standzeit des Wagens geht die Tendenz mutmaßlich in Richtung technischer Defekt", schreibt die Polizei in ihrer Mitteilung abschließend.