Rust 125 neue Tablets und eine schnellere Leitung

Freude über die neuen Tablets und den gelungenen Ausbau des Netzwerks mit Glasfaser (von links): Jörg Schaub (Stabstelle IT und Digitalisierung), Konrektorin Britta Schubert, Rektor Christian Moser und Bürgermeister Kai-Achim KlareFoto: Gemeinde Foto: Lahrer Zeitung

Rust (red/sad). Die Schüler der Ruster Grund- und Gemeinschaftsschule freuen sich über 125 neue Tablets für ihren Unterricht. Parallel zu dieser Neuanschaffung wurde das Netzwerk in der Schule ausgebaut und Glaserfaser verlegt, um die Internetverbindung und damit den digitalen Unterricht in der Schule zu verbessern. Dafür arbeite-ten die Gemeinde und die Ruster Grund- und Gemeinschaftsschule eng zusammen, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung.

Drahtloser Zugang wird eingerichtet

Nicht erst seit der bundesweiten Schulschließung im März forcierten die Gemeinde in ihrer Funktion als Schulträgerin und die Schulleitung der Ruster Schule die Entwicklung der digitalen Bildungsmöglichkeiten. Im ersten Schritt wurden der Ausbau des Schulnetzwerks und die Verbesserung der Internetverbindung in die Wege geleitet. In jedem Klassenzimmer wurden Mediensäulen mit sogenannten Wlan-Access-Points, ein drahtloser Zugangspunkt, installiert und in Betrieb genommen, heißt es in der Mitteilung weiter. Gleichzeitig konnte die Gemeinde der Schule insgesamt 125 Tablets zur Nutzung für "Homeschooling" und den Unterricht übergeben.

"Für die Ruster Grund- und Gemeinschaftsschule konnte die Gemeinde einen entscheidenden Schritt in Richtung Zukunft tun", ist sich Bürger-meister Kai-Achim Klare sicher. "Die Digitalisierung prägt unsere Lebenswelt nicht erst seit der Corona-Pandemie. Aber mit dieser Krise hat sich die Bedeutung und Notwendigkeit einer funktionierenden, digitalen Bildungsinfrastruktur deutlich gezeigt", betonte der Rathauschef.

Es sei ihm wichtig, dass Kinder schon früh den verantwortungsvollen Umgang mit den unterschiedlichen Medien erlernen. "Der Zugang zur digitalen Bildung muss dabei für jedes Kind uneingeschränkt möglich sein." Neben der Anschaffung der digitalen Endgeräte übernimmt die Stabstelle IT und Digitalisierung der Gemeinde Rust auch die Einrichtung und Wartung der Tablets und des Netzwerks.

Schulleiter Christian Moser kennt die Herausforderungen, die die Nutzung von digitalen Bildungsangeboten für eine Schule mit sich bringt. "Eine flächendeckende Infrastruktur durch Wlan im Schulgebäude und eine ent-sprechende Anzahl an Endgeräten gewährleisten nun eine verlässliche und sinnvolle Kombination von analogen und digitalen Lerninhalten", freut er sich.

  • Bewertung
    0