Ringsheim Die Chemie stimmt auch mit dem Neuen

Haben sich viel zu erzählen: Ringsheims Bürgermeister Pascal Weber war vor Kurzem zu Besuch bei Yves Chipier, dem neuen Rathauschef der Partnergemeinde Albigny-sur-Saône. Foto: privat Foto: Lahrer Zeitung

Ringsheim/Albigny (mut). Ringsheims Bürgermeister Pascal Weber hat seinem neugewählten Kollegen der französischen Partnergemeinde Albigny-sur-Saône, Yves Chipier, einen Antrittsbesuch abgestattet. Mit seiner Fahrt in die rund 450 Kilometer entfernte Gemeinde in der Nähe von Lyon löste Weber ein Versprechen von der Jubiläumsfeier in Ringsheim im vergangenen Oktober ein.

Beide Rathauschefs bekräftigten, die freundschaftlichen Beziehungen ihrer Gemeinden und der Bürger weiter zu unterstützen. Besonders die Begegnungen von jungen Menschen sollen gefördert werden. Die Entfernung stelle dabei kein Hindernis dar, wie die vergangenen 25 Jahre bewiesen hätten, so Weber.

Beide Bürgermeister bedauerten die derzeitigen Einschränkungen durch Corona, besonders der Ausfall des Wein- und Gassenfests, an dem das Komitee aus Albigny seit vielen Jahren einen Weinstand betreibt. Im Zeichen der freundschaftlichen Beziehungen spendete Ringsheim der Partnergemeinde bereits 300 Schutzmasken. Albigny sagte seinerseits zu, an der Ringsheimer Spendenkampagne "Solidaritätswein" teilzunehmen, um die Vereinsgemeinschaft zu unterstützen.

Yves Chipier seit Ende Juni Bürgermeister

Yves Chipier wurde am 29. Juni im zweiten Wahlgang zum Bürgermeister von Albigny gewählt. Er ist 47 Jahre alt und hat mit seiner Frau Sylvie zwei Töchter im Alter von 22 und 18 Jahren. Als Biochemiker arbeitet er seit 25 Jahren in einem Unternehmen für klinische Forschung, das auf Kosmetika spezialisiert ist. Im Gemeinderat war er seit 2014 einer von sechs Stellvertretern seines Vorgängers Jean-Paul Colin, der nicht mehr angetreten war.

  • Bewertung
    1