Ringsheim Bei den Rämässern steigt das Narrenfieber

Die Ringsheimer Narrenschar freut sich auf das Jubiläum am Wochenende. Die "Rämässer" haben mehr als 100 aktive Mitglieder in mehreren Abteilungen. Foto: Mutz Foto: Lahrer Zeitung

Ringsheim (mut). Seit rund einem Jahr plant und organisiert die Narrenzunft Rämässer Ringsheim seine Feier zum 66-jährigen Bestehen. Das Fest, das am kommenden Wochenende stattfindet, wird das größte in der Geschichte der Zunft.

Mehr als 60 Narrenzünfte aus der Umgebung und rund 3000 Hästräger werden in Ringsheim erwartet. "Wir alle sind derzeit ein bisschen entspannt", sagte Eva Obergföll, seit 2015 Oberzunftmeisterin, kurz vor dem Start. "Es ist quasi die Ruhe vor der Sturm. Bis jetzt können wir mit Stolz sagen, dass wir fast alles im Griff haben", berichtet sie. Das liege daran, dass sie als Oberzunftmeisterin auf mehr als 100 Mitglieder und damit auf viele helfende Hände vertrauen könne. Hinzu kommen noch viele Helfer von Ringsheimer Vereinen. Rund 500 Personen sind in die Festvorbereitungen eingebunden und mit konkreten Aufgaben betraut.

Neben den Partnerzünften aus Ettenheim und Steinach wird auf Wunsch von Rathauschef Pascal Weber auch die Zunft "Silberklopfer" aus Bleibach mit Bürgermeister Urban Singler von Gutach nach Ringsheim kommen. Er und weitere Ehrengäste werden auf einer Tribüne auf dem Rathausplatz den großen Jubiläumsumzug am Sonntag verfolgen.

Der traditionelle Brauchtumsabend am Freitag, der dieses Jahr nicht im Bürgerhaus sondern in der Kahlenberghalle stattfindet, ist einer der Höhepunkte und bereits nahezu ausverkauft. Eine Bühne mit 16 Metern Länge, ausgestattet mit Licht und Ton, sowie zwei Leinwände sollen den Abend zu einem besonderen Erlebnis machen. Rund um die Sporthalle konzentriert sich auch das Geschehen am Samstagabend mit dem großen Hästrägertreffen im Festzelt. Der Aufbau in der Kahlenberghalle konnte erst nach dem Dreikönigs-Handballturnier stattfinden: "Das wird uns ziemlich unter Zeitdruck setzen", prognostiziert Obergföll.

Am Sonntag ziehen die Zünfte mit ihren Hästrägern durch die Straßen. Mit der Polizei, Feuerwehr, DRK, Gemeinde und Sicherheitsdienst habe man im Vorfeld eng zusammengearbeitet, informiert Obergföll.

Hochprozentigen Alkohol wird es im Narrendorf bei der Kahlenberghalle nicht geben. "Wir wollen den Gästen zeigen, dass wir im kleinen Ringsheim eine wunderschöne Fasent machen können", betont Obergföll und hofft: "Jetzt muss nur noch der Wettergott mitspielen, denn damit steht und fällt der Jubiläumsumzug."

Freitag , 10. Januar: ab 19.33 Uhr Jubiläums-Brauchtumsabend in der Kahlenberghalle mit Tanz

Samstag , 11. Januar: ab 19.33 Uhr Hästrägertreffen der Südringvereine und der ortsansässigen Vereine im beheizten Festzelt bei der Kahlenberghalle mit Auftritten von Gastvereinen sowie musikalischer Unterhaltung

Sonntag , 12. Januar: ab 13.33 Uhr Jubiläumsumzug mit 60 Zünften, danach buntes Treiben im Narrendorf bei der Kahlenberghalle mit Guggenmusik und DJ Crisu im Partyzelt

Weitere Informationen: www.raemaesser.de

  • Bewertung
    1