Ringsheim Automaten-Firma zieht nach Ringsheim

So soll die neue Firmenzentrale von GAV und Goberville Immobilien in RIngsheim aussehen.Foto: Gemeinde Foto: Lahrer Zeitung

Ringsheim (jg). Die Firmen Goberville Automaten Vertrieb (GAV) mit insgesamt knapp 30 Mitarbeitern, die bisher in Ettenheim beheimatet war kommt als nächster größerer Investor ins neue Ringsheimer Gewerbegebiet "Leimenfeld 3.0". "Die Firma hatte bislang in Ettenheim nur angemietete Büroräume und will sich bei uns nun vergrößern", erklärt Ringsheims Bürgermeister Pascal Weber gegenüber der Lahrer Zeitung. Er freue sich sehr, dass die GAV ihren Firmensitz nach Ringsheim verlegen und dort Arbeitsplätze schaffen wolle.

Laut Pressemitteilung ist die GAV ein seit 1986 bestehender, extern zertifizierter Familienbetrieb mit insgesamt 28 Mitarbeitern und vier Filialen – zwei in Lahr und je eine Herbolzheim und Riegel. Die Firma ist in der Automatenbranche, aber auch stark im Immobilienbereich tätig.

Neues Gebäude als "Meilenstein" in der Firmengeschichte

"Wir freuen uns sehr, dass wir in Ringsheim unseren neuen Firmensitz mit großzügigen Büroflächen, einer Werkstatt mit Lager, ausreichend Parkflächen sowie einer kleinen Vergnügungsstätte schaffen können. Auch den Sitz unserer zweiten Firma ›Goberville Immobilien GbR‹ werden wir selbstverständlich dort errichten", erklären Inhaber Matthias Goberville und Geschäftsführerin Nicole Goberville. Das Projekt mit dem Arbeitstitel ›Vision 3.0‹ sei "ein Meilenstein in unserer Firmengeschichte". Man strebe an, "weitere qualifizierte und sichere Arbeitsplätze zu schaffen".

Das Firmengebäude wird in der südwestlichen Ecke des neuen Gewerbegebiets auf etwa 2200 Quadratmetern Gesamtfläche entstehen. Wichtig sei der Gemeinde Ringsheim dabei die zurückhaltende, in ein Gewerbegebiet passende Architektur gewesen; denn diese ist aus Fahrtrichtung Herbolzheim und von der Autobahn aus künftig zu sehen. Mit dem Bau soll nach Fertigstellung der Erschließungsarbeiten begonnen werden, die Planung läuft bereits, heißt es in der Mitteilung.

"Ein großer Dank geht an den Ringsheimer Gemeinderat, der uns bei der Bewerbung um dieses Grundstück mit offenen Armen, aber auch kritischen Fragen zur Geschäftsstrategie wirklich positiv empfangen hat. Das wollen wir in den kommenden Jahren durch Unterstützung der örtlichen Gemeinschaft unterstreichen", so Nicole und Matthias Goberville zu den Gesprächen im Vorfeld der Ansiedlung.

  • Bewertung
    2